Wie die Schulgemeinde Volketswil mitteilt, schliesst die Jahresrechnung 2020 mit einem geringeren Ertragsüberschuss ab.
Finanzen
Finanzen (Symbolbild). - Keystone

Wie die Schulgemeinde Volketswil berichtet, schliesst die Jahresrechnung 2020 mit einem Plus von 1'859'997 Franken ab – dieses ist rund 440'000 Franken tiefer als budgetiert. Gründe sind unter anderem ein markant tieferer Finanzausgleich und coronabedingte Mindereinnahmen.

Die Erfolgsrechnung für das Jahr 2020 der Schulgemeinde Volketswil schliesst mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 1'859'997.54 ab. Der Gesamtertrag beträgt Fr. 46'434'791.05 und liegt 1.3 % unter dem Budget. Der Gesamtaufwand beläuft sich auf Fr. 44'574'793.51 und ist somit 0.4 % unter dem Budget. Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von Fr. 2'295'500.

Zum geringeren Ertragsüberschuss tragen unter anderem ein markant tieferer Finanzaus-gleich des Kantons sowie Mindereinnahmen – die coronabedingt in der Tagesbetreuung und der Musikschule entstanden sind – bei. Auf der andere Seite liegen die Steuereinnahmen erfreulicherweise insgesamt um Fr. 2‘032‘136 über dem Budget.

Insgesamt ist der Ertragsüberschuss zwar geringer als budgetiert, aber ein wichtiger Beitrag zur Finanzierung der dringend benötigten Schulsanierungen.

Die Erfolgsrechnung 2020, die Investitionsrechnung und die Bilanz 2020 der Schulgemeinde Volketswil werden in der Weisung zur Gemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 detailliert aufgezeigt.

Die Schulpflege hat die Jahresrechnung 2020 zuhanden der Gemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 genehmigt.

Mehr zum Thema:

Franken Volketswil