Reto Sopranetti, seit Mitte November interimistischer Geschäftsleiter der Migros Aare, wird am 1. April definitiv Geschäftsleiter dieses Unternehmens.
migros
Das Logo der Migros. - Keystone

Wie die Migros Aare am Donnerstag, 31. März 2022, mitteilte, erwies sich Sopranetti im umfassenden Selektionsprozess klar als überzeugendster Kandidat. Zudem habe der 57-Jährige in den vergangenen Monaten bewiesen, dass er die Genossenschaft kompetent und umsichtig führe, heisst es im Communiqué weiter.

Sopranetti übernahm die interimistische Geschäftsleitung, nachdem es zu nicht reglementskonformen Abläufen und Interessenskonflikten kam, wie das Unternehmen im November mitteilte. Als Folge davon trat Anton Gäumann, der langjährige Geschäftsleiter, Mitte November im gegenseitigen Einvernehmen vorzeitig in den Ruhestand.

Reto Sopranetti absolvierte eine Berufslehre als Marketingleiter und absolvierte danach verschiedene Managementausbildungen. Seit über 25 Jahren ist der Berner für die Migros Aare tätig, zuletzt als Leiter der Direktion Retail. Diesen Posten wird das Unternehmen neu besetzen.

Die Migros Aare ist laut eigenen Angaben gemessen am Inlandumsatz die umsatzstärkste aller zehn regionalen Migros-Genossenschaften. Sie ging 1998 aus dem Zusammenschluss der Genossenschaften Bern und Aargau/Solothurn hervor und ist in diesen Kantonen tätig. Sie ist nach eigenen Angaben die grösste private Arbeitgeberin der drei Kantone.

Mehr zum Thema:

Migros Aare