Wie die Gemeinde Iffwil berichtet, ist infolge Bauarbeiten der Bahnübergang in Grafenried bis zum 21. August 2022 gesperrt.
Ortsschild von Iffwil. - Iffwil
Ortsschild von Iffwil. - Iffwil - nau.ch / Ueli Hiltpold
Ad

Die Verlängerung der S8 bedingt Streckensperre zwischen Jegenstorf und Lohn-Lüterkofen. Das Angebot zwischen Bern und Solothurn wird schrittweise ausgebaut. Der Bahnübergang «Stöckgasse» bleibt aufgrund Bauarbeiten seit 4. Juli bis am 22. August 2022 für sämtlichen Verkehr (auch Fussgänger) geschlossen.

Bereits per Fahrplanwechsel im Dezember 2022 werden die S8 halbstündlich bis nach Bätterkinden statt bis nach Jegenstorf und der RegioExpress RE von Montag bis Freitag tagsüber neu durchgehend im Viertelstundentakt verkehren.

Für den Angebotsausbau braucht es diverse Anpassungen an der Infrastruktur zwischen Jegenstorf und Bätterkinden. Insbesondere muss bei Büren zum Hof eine neue Doppelspurinsel gebaut und zwischen Jegenstorf und Grafenried die Strecke ebenfalls auf Doppelspur ausgebaut werden.

Die Hauptarbeiten für die Verlängerung der S8 finden konzentriert vom Samstag, 9. Juli, bis am Sonntag, 21. August 2022, statt. Dafür muss die Strecke während dieser Zeit zwischen Jegenstorf und Lohn-Lüterkofen für den Bahnverkehr gesperrt werden. Es verkehren Bahnersatzbusse. Es wird gebeten zu beachten, dass sich die Reisezeit zwischen Bern und Solothurn um 15 Minuten verlängert.

Mehr zum Thema:

Jegenstorf