Der FC Thun Berner Oberland steht vor dem Auswärtsspiel am Freitag, 19. November 2021, gegen Stade Lausanne-Ouchy.
Fussball
Ein Mann hat einen Ball zwischen den Füssen. (Symbolbild). - Keystone

Die Nationalmannschaftspause ist zu Ende und der FC Thun Berner Oberland steht vor der entscheidenden Phase der Hinrunde. Noch fünf Partien gilt es zu bestreiten. Der nächste Gegner am 19. November 2021 heisst FC Stade Lausanne-Ouchy.  

Wie bereits letzte Saison ist Stade Lausanne-Ouchy auch aktuell wieder ein starker Gegner. Das hat das erste Duell des FC Thun gegen die Lausanner im September 2021 gezeigt.

Umkämpfte Partie

Erst in der Nachspielzeit gelang den Berner Oberländern das entscheidende Tor zum 1:0 Heimsieg. FC Thun-Cheftrainer Carlos Bernegger erwartet auch am 19. November 2021 eine umkämpfte Partie.

Seine Mannschaft sei jedoch bereit. «Die Nationalmannschaftspause gab uns Zeit, um an unseren Schwächen zu arbeiten», so Bernegger.

«Zudem haben sich einige Spieler von ihren Verletzungen erholt.» Unter anderem Flügelspieler Roland Ndongo und Torhüter Andreas Hirzel konnten nach kleineren Verletzungen das Training mit der ersten Mannschaft wieder aufnehmen. 

Bernegger zufrieden mit der Situation

Der FC Thun Berner Oberland liegt derzeit auf Rang vier und hat sechs Punkte Rückstand auf Leader Winterthur. Carlos Bernegger kann Fans verstehen, die nicht ganz glücklich sind mit der aktuellen Tabellensituation.

Er selbst achte jedoch nicht auf die Tabelle. «Es gilt noch viele Spiele zu absolvieren und ich bin grundsätzlich zufrieden mit meiner Mannschaft», so Bernegger.

«Wir sind in der Lage, jeden Gegner zu schlagen, müssen dieses Potential aber noch besser ausschöpfen.»

FC Thun ermöglicht seinen Fans einen Livestream

Die Geschäftsleitung des FC Thun Berner Oberland hat entschieden, dass sie den Fans für die Partie gegen Stade Lausanne-Ouchy einen Livestream zur Verfügung stellen möchte, obwohl die finanzielle Situation derzeit angespannt ist. «Uns ist es wichtig, den Fans den Zugang zu unseren Spielen zu ermöglichen», sagt FC Thun-Präsident Andres Gerber.

Im Moment übertragen der Fernsehsender blue und die Swiss Football League je eine Partie pro Runde. Die anderen drei Partien können die Vereine auf eigene Kosten streamen.

Das Spiel FC Stade Lausanne-Ouchy gegen den FC Thun Berner Oberland startet um 20.30 Uhr. 

Mehr zum Thema:

Swiss Football League FC Thun Berner Oberland