Ab Montag, 8. Juni 2020, wird in der Schule Langnau am Albis wieder nach dem ordentlichen Stundenplan unterrichtet. Nächster Entscheid des BAG am 24. Juni.
Schule Coronavirus
Ein Schulzimmer. (Symbolbild) - Keystone

Vor sieben Wochen wurden auf Entscheid des Bundesrats und des Regierungsrats ab 16. März 2020 alle Schulen bis zum 8. Mai aufgrund der COVID-19-Krise in der Schweiz geschlossen. Seit dem 11. Mai läuft die Schule im Halbklassen-Unterricht.

Die Schule Langnau musste sich wie die anderen Volksschulen in sehr kurzer Zeit mit dem Aufbau von Fernunterricht auseinandersetzen und praktische Fragen z. B. zur Digitalisierung klären. Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Behörden, alle mussten sich den neuen Gegebenheiten anpassen, in der Selbstorganisation zurechtfinden, auf Gspändli, Kollegen und Freunde verzichten.

Dazu mussten sich wohl alle, mit unterschiedlichsten Vorkenntnissen, mit Pannen der Internetanbieter und pädagogischen Plattformen herumgeschlagen, neue technologische Mittel prüfen und live testen. Ab Montag, 8. Juni 2020, nehmen die obligatorischen Schulen im Kanton Zürich wieder den Vollbetrieb auf.

Das bedeutet:

– Die Beschränkung der Gruppengrössen auf 15 Schülerinnen und Schüler fällt weg. – Es wird wieder nach dem ordentlichen Stundenplan unterrichtet. – Das ordentliche Betreuungsangebot steht wieder zur Verfügung. – Die Abstands- und Hygienemassnahmen gelten weiterhin. – Die COVID-19-Grundprinzipien des BAG für die obligatorischen Schulen gelten weiterhin (u. a. keine Veranstaltungen und keine Lager, Vorschriften Verpflegung). – Freifächer, freiwillige Kurse und HSK-Unterricht können wieder im Präsenzunterricht stattfinden. Aus organisatorischen Gründen kann erst nach Pfingsten informiert werden, welche dieser Angebote vor den Sommerferien wieder aufgenommen werden. – Lehrpersonen mit einem erhöhten gesundheitlichen Risiko müssen weiterhin keinen Präsenzunterricht erteilen.

Nächster Entscheid des BAG am 24. Juni

Am 24. Juni 2020 wird der nächste Entscheid des BAG und des Kantons zu möglichen weiteren Lockerungen im Schulwesen erwartet. Die Schulpflege Langnau am Albis bedankt sich herzlich für das uns entgegengebrachte Vertrauen, die erfahrene gegenseitige Hilfe und Solidarität in dieser für alle aussergewöhnlichen Situation und wünscht Kindern und Eltern einen guten Start zurück in die Normalität – natürlich weiterhin mit Distanz- und Hygieneregeln.

Mehr zum Thema:

Digitalisierung