Am Dienstag ist es in Aeschi bei Spiez BE zu einer Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Lastwagen gekommen. Die Autolenkerin wurde schwer verletzt.
aeschi bei spiez
Kantonspolizei Bern. - Kantonspolizei Bern
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Dienstag ereignete sich in Aeschi bei Spiez ein schwerer Verkehrsunfall.
  • Eine Autolenkerin kollidierte mit einem Lastwagen.
  • Sie musste schwer verletzt ins Spital geflogen werden.

Die Meldung zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Alleestrasse in Aeschi bei Spiez ging am Dienstag, 15. März 2022, kurz nach 10.45 Uhr, bei der Kantonspolizei Bern ein.

Gemäss ersten Erkenntnissen war eine Autolenkerin auf der Hauptstrasse von Krattigen herkommend in Richtung Aeschi b. Spiez unterwegs gewesen.

Kurz nach der Verzweigung mit der Staldenmatte geriet das Auto aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn. Daraufhin kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Lastwagen.

Lenkerin musste ins Spital gebracht werden

Die Autolenkerin wurde beim Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Sie musste aus dem Fahrzeug geborgen werden. Ein Ambulanzteam sowie eine Rega-Crew leisteten vor Ort erste medizinische Hilfe.

In der Folge wurde die schwer verletzte Frau mit einem Helikopter ins Spital geflogen. Der Lenker des Lastwagens wurde bei der Kollision leicht verletzt und mit der Ambulanz zur Kontrolle in ein Spital gebracht.

Unfallhergang in Aeschi bei Spiez wird aktuell ermittelt

Die Alleestrasse respektive die Hauptstrasse zwischen Krattigen und Aeschi b. Spiez musste während der Rettungs- und Unfallarbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden.

Es standen Angehörige der Feuerwehren Spiez, Thun und Aeschi-Krattigen für die Personenbergung sowie Verkehrsregelung im Einsatz. Dies neben mehreren Einsatzkräften und Spezialdiensten der Kantonspolizei Bern. Ermittlungen zur Klärung der Umstände und des Unfallhergangs wurden aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Verkehrsunfall Helikopter Krattigen Rega Aeschi bei Spiez Spiez