Samira Sulser hat ihren Vertrag um eine weitere Saison verlängert und bleibt somit den Power Cats für die kommende Saison erhalten.
Volley
Volleyball (Symbolbild) - Keystone

Samira Sulser hat ihren Vertrag um eine weitere Saison verlängert und bleibt somit den Power Cats für die kommende Saison erhalten. Die 187cm grosse Mittelangreiferin und Nationalspielerin beginnt damit ihre dritte Saison bei den Senslerinnen.

Als neue Diagonalspielerin verpflichtet Volley Düdingen die dänische Nationalspielerin Trine Noer Kjelstrup. Die 26-jährige Dänin wechselt vom ungarischen Cupsieger und Championsleague Teilnehmer Vasas Obuda in die Schweiz.

Sie stammt vom dänischen Spitzenteam und Serienmeister Brondby VK und wurde 2016 als wertvollste Spielerin und 2018 als beste Diagonalspielerin Dänemarks ausgezeichnet. In der Saison 18/19 erreichte Kjelstrup mit Polkky Kuusamo den 3. Schlussrang in der finnischen Meisterschaft.

Mit der Verpflichtung von Kjelstrub ist es gelungen, eine erfahrene Diagonalspielerin zu engagieren, welche auf dieser Schlüsselposition neue Optionen eröffnet und gleichzeitig Ruhe und Stabilität ins junge Düdinger Team bringen kann. Qualitäten, welche die international erprobte Dänin zweifellos mit sich bringt.

Vom Murray State Universitätsteam stösst die 22-jährige Aussenangreiferin Rachel Giustino zum Düdinger Team. Für die junge US-Amerikanerin ist es ihr erstes Auslandengagement.

Volley Düdingen ist überzeugt, mit der Verpflichtung der extrem sprungkräftigen und athletischen «Rookie» eine Spielerin gefunden zu haben, welche den Angriff ideal ergänzt und gut ins bestehende Spielsystem passt. Giustino war letzte Saison drittbeste Punktesammlerin in der amerikanischen Hochschulmeisterschaft (gilt als nationale Meisterschaft) und wurde von der AVCA (Trainervereinigung der USA) mit dem Titel «Honorable Mention» als eine der wertvollsten Spielerinnen der Meisterschaft ausgezeichnet.