Am 7. Mai 2022 spielten die Frauen des SC Schwyz gegen die punktgleichen Gäste von Concordia Basel. Der SC Schwyz gewannen das Spiel mit 3:2.
SC Schwyz gewinnt knapp
Schwyz feiert den Siegtreffer in letzter Minute. - SC Schwyz, Andy Scherrer

Beide Mannschaften hatten zu Beginn der Partie 12 Punkte auf dem Konto. Die Wichtigkeit dieses Spiels war wohl allen bekannt, jedoch startete Schwyz schlecht in die Partie. Bereits in in den ersten Minuten hatten die Baslerinnen zwei Torchancen.

Obwohl Schwyz daraufhin auch Abschlüsse hatte, erzielte Concordia Basel in der sechsten Minute das 0:1 nach einem Eckball. Später hatten die Hauptörtlerinnen zwar mehrere Torschüsse, welche jedoch allesamt ungefährlich waren.

In der 37. Minute durfte Basel aufgrund eines Fouls im Strafraum zum Penalty antreten und verwertete diesen unhaltbar zum 0:2. Kurz vor der Pause erreichte Fabiola Scheiber den Ball noch mit der Fussspitze und erzielte so das erste Tor zugunsten des Heimteams. Trotz Fehlstart und vielen verpassten Eckbällen gelang es dem Heimteam, die Partie in letzter Minute für sich zu entscheiden.

Erst in letzter Minute fiel der Führungstreffer

In der zweiten Halbzeit konnte Schwyz etliche Male die sehr gut getretenen Eckbälle nicht verwerten. Das matschige Terrain erschwerte ausserdem schöne Passkombinationen. In der 53. Spielminute war es wiederum Fabiola Scheiber, die sich durch die Reihen der Gäste durchdribbelte und den Ausgleichstreffer erzielen konnte.

Obwohl sich danach noch weitere Chancen durch Eckbälle oder Freistösse ergaben, konnte Corinne Nideröst erst in letzter Minute den Ball zum stark umjubelten 3:2 Führungstreffer erzielen.

Mehr zum Thema:

SC Schwyz