Am Sonntag, den 3. Oktober 2021 findet das Meisterschaftsspiel zwischen den VIPERS InnerSchwyz und Bassersdorf-Nürensdorf statt.
VIPERS Herren1 - VIPERS InnerSchwyz

Der nächste Gegner der VIPERS in der Meisterschaft am Sonntag, den 3. Oktober 2021, ist der Bassersdorf-Nürensdorf. Aus vergangenen Spielen weiss das Erstligateam der InnerSchwyzer, dass die Spiele gegen die Zürcher kräftezehrend sind, da dieses Team sehr lauffreudig ist – dies liegt den Mannen vom Tal nicht unbedingt.

Bassersdorf-Nürensdorf steht nach vier Meisterschaftsspielen einen Platz und Punkt hinter den VIPERS in der Tabelle. Zuletzt gab es für Basi-Nüeri eine 10:7-Niederlage bei den Rheintal Gators. Man darf gespannt sein, welches Team die Oberhand in diesem sogenannten Sechs-Punkte-Spiel behalten wird und seine Position in der vorderen Tabellenhälfte behaupten kann.

Die VIPERS nehmen die Herausforderung gegen oberklassige Mannschaften zu spielen an

Einen Tag zuvor, am 2. Oktober, dürfen die VIPERS im Mobiliar Unihockey Cup der Herren gegen den A-Ligisten UHC Thun in der MZG Rothenthurm antreten. Dieses 1/32-Finalspiel wird um 17 Uhr angepfiffen. Spiele gegen oberklassige Mannschaften lieben die Talkessler seit jeher, besonders grosse Vorfreude auf dieses Spiel lösen bei den VIPERS die Erinnerungen an die knappe 2:4-Niederlage gegen den HC Rychenberg vor ziemlich genau einem Jahr aus.

Dort kämpften alle füreinander - jeder Spieler rannte und blockte, was der Körper zuliess. Die Bank und die Zuschauer feuerten das Fanionteam lautstark an. Daran gilt es anzuknüpfen und wieder mit diesem Selbstbewusstsein und dieser Leidenschaft aufzutreten. Dass für die Talkessler ein Sieg greifbar sein kann, haben sie gegen den HC Rychenberg allemal bewiesen.

Mehr zum Thema:

Mobiliar