Gemeinderat Marius Geiger hat dem Gemeinderat mitgeteilt, dass er auf Ende der Amtsdauer 2017/2020 sein Amt als Gemeinderat abgibt.
Gemeinderat
Nach der letzten Gemeindeversammlung liegt in Kirchlindach ein zerstrittener Gemeinderat vor. - Symbolbild

Er tritt damit nicht mehr zu den Gesamterneuerungswahlen am 27. September 2020 an. Marius Geiger möchte die Zeit nach seiner intensiven Ausbildung im Beruf und dem Engagement im Gemeinderat für neue private Projekte nutzen.

Marius Geiger wurde am 30. November 2014 als Nachfolger des zum Gemeindepräsidenten gewählten Gemeinderat Norbert Rüttimann in den Gemeinderat gewählt. Bis zur Bildung der Einheitsgemeinde am 1. Januar 2017 war er Präsident der Feuerschutzkommission.

Seit 1. Januar 2017 präsidiert er die Jugendschutzkommission und nach deren Einsetzung die Arbeitsgruppe Friedhof. Zusätzlich ist er Mitglied der Bildungskommission, der Feuerschutz- und der Naturschutzkommission.

Marius Geiger ist erst kürzlich 30 Jahre alt geworden. Er hat in den letzten sechs Jahren im Gemeinderat die jüngere Bevölkerung vertreten. Zusätzlich hat er sich im OK des Grümpeli und des Kreisjugitages im Jahr 2019 engagiert.