Wie die Gemeinde Amriswil berichtet, ist Ibäx die erste mobile Axtwurfanlage der Schweiz und bringt das Axtwerfen zu interessierten Kunden nach Hause.
Die Stadt Amriswil. - Stadt Amriswil

Der einmalige Programmpunkt beim Teamanlass, die Attraktion an der Familienfeier: Wer das Aussergewöhnliche sucht, lernt Axtwerfen. Ibäx macht es möglich.

Ibäx ist die erste mobile Axtwurfanlage der Schweiz – und bringt das Axtwerfen zu interessierten Kunden nach Hause. Axtcoach und Ibäx-Gründer Duri Vetsch lehrt direkt vor Ort das Werfen mit einer Axt auf eine Holzscheibe. Unter fachkundiger Anleitung und mit etwas Geschick treffen nach wenigen Minuten die ersten Äxte ins Schwarze.

Axtwurf-Treffpunkte für interessierte Kunden

Ob bei Teamanlässen, Familienfeiern oder Hochzeiten – mit Ibäx ist ein einmaliges Erlebnis garantiert. Ibäx orientiert sich an ähnlichen Projekten in den USA.

Dort sind Axtwurf-Treffpunkte – meist mit Barbetrieb – weit verbreitet. Aus Aufwands- und Kostengründen konzentrierte sich Gründer und Betreiber Duri Vetsch auf eine mobile Anlage.

Seit 2020 und nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit ist der Anhänger mit Aufbau nun im Einsatz und bringt die Welt des Axtwerfens zu den Menschen. Ibäx – und nicht nur die Axt, sondern auch der Event trifft voll ins Schwarze.

Der Mann, der mehr Äxte als Schuhe hat

Seit bald 10 Jahren ist das Axtwerfen aus Duri Vetschs Leben nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile besitzt der Bündner, der im Kanton Thurgau lebt, mehr Äxte als Schuhe.

Sein Hobby führte ihn in diverse Länder Europas – unter anderem nach Ungarn, Grossbritannien und Italien. Auch erzielte er diverse persönliche Erfolge: Duri Vetsch ist zweifacher Schweizer Meister im Axtwerfen und konnte an internationalen Turnieren mehrere Podestplätze feiern. Der Name Ibäx ist übrigens eine Mischung aus einem Ibex (lateinisch für Steinbock) und einer Axt.