Wie die Gemeinde Leimbach AG berichtet, ist der Restbetrag der Steuern per 31. Oktober 2021 zu begleichen.
Ortsschild - Leimbach
Ortsschild - Leimbach - Nau

Im September erhält die Bevölkerung die Verfallsanzeige für die provisorischen Kantons- und Gemeindesteuern des laufenden Jahres. Es wird angezeigt, was man bereits bezahlt hat oder was dem Konto gutgeschrieben wurde. Der Restbetrag ist per 31. Oktober 2021 zu begleichen. Offene Steuern werden im November gemahnt. Besteht im Januar 2022 noch ein Ausstand, kann die Forderung ohne weitere Vorankündigung betrieben werden.

Sollte der provisorisch fakturierte Betrag gemäss eigenen Berechnungen wesentlich zu hoch sein, dann soll man sich an die Abteilung Steuern wenden. Bei wesentlichen und begründeten Abweichungen wird die Rechnung angepasst. Zu viel bezahlte Steuern werden mit der definitiven Steuerveranlagung mit Zins zurückgezahlt oder an eine andere Steuerforderung angerechnet.

Mehr zum Thema:

Steuern