Wie die Stadt Nidau berichtet, wird ein Nachkredit von 5300 Franken für den Kauf neuer Geschwindigkeitsanzeigen (Smiley) bewilligt.
Das Schloss Nidau.
Das Schloss Nidau. - Nau.ch / Ueli Hiltpold
Ad

Der Gemeinderat bewilligt einen Nachkredit in der Höhe von 5300 Franken für den Kauf von neuen Geschwindigkeitsanzeigen (Smiley).

Dies in Ergänzung zum bestehenden Smiley, der bereits ununterbrochen im Einsatz steht und dessen Standort innerhalb des Gemeindegebiets alle zwei Wochen verschoben wird.

Der Stadt Nidau ist es ein wichtiges Anliegen, die Einhaltung der signalisierten Höchstgeschwindigkeit zu überprüfen und die Verkehrsteilnehmenden weiter zu sensibilisieren.

Die Erfahrungen mit der heute im Einsatz stehenden Geschwindigkeitsanzeige und die entsprechenden Auswertungen zeigen die Wirkung der Geschwindigkeitsanzeige klar auf.

Anzeiger können an sensiblen Standorten eingesetzt werden

Die Geschwindigkeit bei der Ausfahrtsmessung ist deutlich tiefer als jene der Einfahrtsmessung.

Die neuen Geschwindigkeitsanzeigen können semi-stationär an besonders sensiblen Standorten eingesetzt werden.

Das bedeutet, dass diese jeweils mindestens ein halbes Jahr am selben Standort installiert bleiben.

Installation erfolgt Anfang 2023

Damit kann gleichzeitig dem Anliegen der Motion M 213 entsprochen werden. Diese fordert die Installation einer Geschwindigkeitsanzeige auf der Dr. Schneiderstrasse.

Die Geschwindigkeitsanzeigen werden mithilfe eines Solarpanels betrieben. Gemäss der aktuellen Planung werden die neuen Geschwindigkeitsanzeigen Anfang 2023 installiert.

Mehr zum Thema:

FrankenNidau