Wie die Gemeinde Münchenstein berichtet, wird die Lichtsignalanlage in Gartenstadt bei der Kreuzung Emil Frey-Strasse nach Fehlermeldung optimiert.
Dorfeingang Münchenstein. Hauptstrasse mit Wappen (am rechten Strassenrand) und dem alten Gemeindehaus (links mit Glockentürmli).
Dorfeingang Münchenstein. Hauptstrasse mit Wappen (am rechten Strassenrand) und dem alten Gemeindehaus (links mit Glockentürmli). - Nau.ch / Werner Rolli

Die Gemeindepolizei wurde von Seiten Bevölkerung auf die suboptimale Funktionalität der Lichtsignalanlage Gartenstadt bei der Kreuzung Emil Frey-Strasse, Stöckackerstrasse, Schulackerstrasse aufmerksam gemacht.

Konkret wird bemängelt, dass sowohl die auf der Emil Frey-Strasse verkehrenden Fahrzeuge, wie auch die die Stöckackerstrasse überquerenden Fussgänger gleichzeitig grünes Licht erhalten.

Die Gemeindepolizei hat die Situation vor Ort geprüft und teilt die Auffassung, dass die Situation ein gewisses Risikopotential aufweist.

Realisierung erst in den kommenden Monaten

Da für die besagte Lichtsignalanlage das kantonale Tiefbauamt (TBA) verantwortlich ist, hat die Gemeindepolizei entsprechend Kontakt aufgenommen und den Fall beziehungsweise den Wunsch für eine Optimierung der Situation geschildert.

Das TBA hat in Absprache mit der Polizei Basel-Landschaft und der internen Verkehrstechnik die Anlage geprüft und ebenfalls beschlossen, die Situation zu entschärfen. Dementsprechend wurde ein Verkehrsingenieurbüro vom TBA damit beauftragt, die notwendigen Anpassungen an Hard- und Software vorzunehmen.

Aufgrund der hohen Auslastung des Anlagelieferanten darf erst in den nächsten Monaten mit einer Realisierung gerechnet werden.

Mehr zum Thema:

Emil Frey