Wie die Gemeinde Sins mitteilt, wird ab dem Bereich Meienbergbaches in Richtung Töniweiher bei der Brandwaldstrasse die Strasse wegen des Froschzuges gesperrt.
Während der Amphibienwanderung im Frühjahr ist besondere Vorsicht geboten. - Keystone

In den Frühlingsmonaten wird in den Regennächten bei Temperaturen über 5 Grad Celsius wiederum vermehrt ein Wechsel der Aufenthaltsorte der Frösche zu beobachten sein.

Bekanntlich findet dieser Froschzug in der Gemeinde insbesondere bei der Brandwaldstrasse, ab dem Bereich des Meienbergbaches in Richtung Töniweiher, statt.

Um diese Tiere vor den Gefahren des Verkehrs zu schützen, hat der Gemeinderat dem Natur- und Vogelschutzverein wie in den Vorjahren die Bewilligung erteilt, zu den kritischen Zeiten die Strasse ab dem Sandsilo Richtung Töniweiher bis zur Aettenschwilerstrasse für den Verkehr zu sperren.

Mehr zum Thema:

Natur Sins