Am Montagnachmittag wurden bei einer Auffahrkollision zwischen zwei Autos auf der A3 in Kaiseraugst AG zwei Personen verletzt. Der Unfall führte zu einem Stau.
Kaiseraugst AG: Auffahrkollision mit zwei beteiligten Personenwagen
Kaiseraugst AG: Auffahrkollision mit zwei beteiligten Personenwagen - Kantonspolizei Basel-Landschaft
Ad

Am Montagnachmittag kurz nach 16.45 Uhr, ereignete sich in der Autobahn A3, Fahrtrichtung Frick/Zürich, nach der Verzweigung A3/A2, in Kaiseraugst AG eine Auffahrkollision.

Die Unfallgründen sind noch nicht restlos geklärt

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 27-jähriger Personenwagenlenker, aus Richtung Basel kommend, im Normalstreifen der Autobahn A3 Richtung Frick/Zürich.

Nach der Verzweigung A3/A2 fuhr er mit seinem grauen Citroen, aus bis anhin nicht restlos geklärten Gründen, frontal auf das Heck des voranfahrenden Renaults auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Renault um 180 Grad gedreht und kam schlussendlich, mit Front Richtung Basel, auf dem Ueberholstreifen zum Stillstand.

Durch den Unfall kam es auf der A3 zu Verkehrsbehinderungen

Sowohl der Lenker als auch der Beifahrer im ersten Fahrzeug klagten über Schmerzen und wurden folglich durch den Sanitätsdienst zur Kontrolle in ein Spital gebracht.

Beim Unfall wurden zwei Personen verletzt
Beim Unfall wurden zwei Personen verletzt - Kantonspolizei Basel-Landschaft

Die beiden massiv beschädigten Fahrzeuge musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden. Während der Tatbestandsaufnahme kam es auf der Autobahn A3 zu Verkehrsbehinderungen und zu Staubildung im Feierabendverkehr.

Mehr zum Thema:

Autobahn Renault Citroen Stau A2 A3 Kaiseraugst