Ein 17-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag von der Polizei in Weil am Rhein (D) auf einer Spritztour in einem gestohlenen Auto aufgegriffen worden. Der nicht fahrtüchtige Mann hatte keinen Führerschein und stand mutmasslich unter Drogeneinfluss.
Weil am Rhein
Die Palmrainbrücke in Weil am Rhein (D). - Screenshot Google Maps

Der Fahrzeugdieb war der Polizei gegen 03.45 Uhr durch seine «auffälligen Fahrweise» aufgefallen und von ihr gestoppt worden, wie das Polizeipräsidium Freiburg i. Br. am Montag mitteilte.

Ein Alkoholtest habe zu einem negativen Resultat geführt, nicht aber ein Drogentest, der Hinweise auf verschiedene beeinflussende Substanzen hinterlassen habe. Der Jugendliche habe zudem eine kleine Menge an Haschisch mit sich geführt.

Der angehaltene Fahrer hat gemäss Communiqué zugegeben, sich des unverschlossenen Autos bemächtigt und dieses mit dem steckenden Zündschlüssel in Gang gebracht zu haben. Er wollte zu einer Fahrt nach Frankreich aufbrechen; so weit kam er dann schliesslich nicht.