Ein ukrainischer Basejumper (31) ist am Samstagabend in Walenstadtberg SG gegen Naturhindernisse geprallt und danach tödlich verunglückt.
Base-Jumping
Beim Base-Jumping ist ein 31-jähriger Ukrainer tödlich verunglückt. - Kantonspolizei St. Gallen
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Kanton St.Gallen stürzte am Samstagabend ein 31-jähriger Basejumper in den Tod.
  • Es handelt sich um einen in Dubai wohnhaften Ukrainer, der als Tourist in der Schweiz war.
  • Er prallte im Bereich Tieregg gegen ein natürliches Hindernis und stürzte 300 Meter tief.

Kurz nach 19 Uhr, ist ist am Samstagabend auf Höhe «Tieregg» ein 31-jähriger Basejumper abgestürzt. Dabei wurde der in Dubai wohnhafte Ukrainer tödlich verletzt. Er hielt sich als Tourist in der Schweiz auf.

Der Arzt konnte nur den Tod des 31-Jährigen feststellen

Der Basejumper sprang ab dem Startplatz «Sputnik» in Richtung Walenstadt. Im Bereich «Tieregg» prallte er an die dortigen Naturhindernisse und stürzte anschliessend zirka 300 Meter in die Tiefe.

Der Arzt der aufgebotenen Rega konnte nur noch den Tod des 31-Jährigen feststellen. Angehörige der Kantonspolizei St. Gallen und deren Spezialisten der Alpinen Einsatzgruppe rückten an den Unglücksort aus.

Mehr zum Thema:

Walenstadt Arzt Rega Tod Basejumper