Die Luzerner Fasnacht 2022 soll stattfinden. Und dies, wenn es nach den Veranstaltern geht, möglichst ohne Einschränkungen wegen des Coronavirus.
2022 sollen in Luzern wieder Fasnachtsveranstaltungen stattfinden. (Archivbild)
2022 sollen in Luzern wieder Fasnachtsveranstaltungen stattfinden. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/URS FLUEELER

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Luzerner dürfen sich im kommenden Jahr wieder auf die Fasnacht freuen.
  • Diese soll möglichst ohne Einschränkungen stattfinden können.

Die Luzerner Fasnacht 2022 soll stattfinden. Die grossen Luzerner Fasnachtsorganisationen haben am Donnerstag gemeinsam bekräftigt, die «rüüdigen Tage» in der Zentralschweiz mit möglichst wenig Beschränkungen durchführen zu wollen.

«Wir wollen Fasnacht sicher und uneingeschränkt», sagte Peti Federer vom Lozärner Fasnachtskomitee LFK vor den Medien. Die Vertreter von Zünften, Guuggenmusiken und Organisatoren seien aber überzeugt, dass interne und externe Anlässe in nächster Zeit nicht an 3-G vorbei führe.

Fötzelirägen soll zurückkehren

Je höher die Impfquote steige, desto grösser sei die Chance, dass Grossanlässe der Fasnacht wie etwa der Fötzelirägen mit 10'000 Besucherinnen und Besuchern stattfinden könne. «Wir wollen keine Fasnacht light, vor allem was die Strassenfasnacht betrifft», sagte Federer.

Der Schmutzige Donnerstag fällt 2022 auf den 24. Februar. Wegen der Coronapandemie waren die närrischen Tage dieses Jahr ausgefallen. 2020 fand in Luzern noch eine Fasnacht statt, drei Tage nach deren Ende sagte der Bund sämtliche Grossveranstaltungen ab. Davon war Basel betroffen, wo die Fasnacht später stattfindet.

Mehr zum Thema:

Roger Federer Coronavirus Luzerner Fasnacht Fasnacht