An der Gemeindeversammlung vom 22. März wurden Fritz Kammermann und Edi Pitton nach langjähriger Arbeit für die Gemeinde Hölstein verabschiedet.
Gemeindeversammlung
Gemeindeversammlung (Symbolbild). - Keystone

13 Jahre lang hat der Name und die Person von Fritz Kammermann das Gesicht der Gemeindeverwaltung von Hölstein geprägt. Fritz Kammermann war mit seiner über vierzigjährigen Erfahrung in Gemeindebelangen eine wichtige Unterstützung für den Gemeinderat, das Präsidium, die Mitarbeitenden, weitere Gemeindefunktionäre und die Bevölkerung. Nun geht Fritz Kammermann in die wohlverdiente Pension.

Nach über dreissig Jahren wird Edi Pitton Ende April offiziell pensioniert. Angestellt in den Neunzigerjahren als «Schulhausabwart» hat sich sein Aufgabenfeld und seine Berufsbezeichnung stark gewandelt. Als «Leiter des Unterhaltsdienstes» war er zusammen mit dem Reinigungspersonal für stets saubere und funktionstüchtige Schulgebäude, Installationen und Einrichtungen verantwortlich. Mit der Reorganisation der Aussendienste vor ein paar Jahren wurde er in das Werkhofpersonal eingegliedert. Die Aufgaben rund um die Gemeindeliegenschaften werden jetzt vom ganzen Team erledigt und Edi Pitton hat zum Teil neue Aufgaben übernommen. Gemeinde und Schule aber auch Vereine und Private konnten sich über Jahre hinweg auf Edi Pitton verlassen.

Der Gemeinderat dankt seinen langjährigen Mitarbeitenden für den grossen Einsatz im Namen der Gemeinde Hölstein und wünscht ihnen alles Gute.

Mehr zum Thema:

EDI