Wie der FC Langenthal berichtet, verliert die erste Mannschaft der Herren ihr Testspiel gegen den FC Breitenrain deutlich mit 0:6.
Der FC Langenthal. - Langenthal
Der FC Langenthal. - Langenthal - A. Grossenbacher
Ad

Die Stadtberner gaben von Beginn weg den Ton an und siegten gegen die unterklassigen Langenthaler mit 6:0-Toren.

Die Oberaargauer vermochten phasenweise gut mitzuhalten und es sollte diesen aber vergönnt sein, wenigstens den Ehrtreffer zu erzielen.

Trotz Kühlschranktemperaturen schickten sich beide Teams an, den anwesenden fussballverrückten Fans guten offensiven Fussball zu zeigen.

Dabei erwischten die Stadtberner den besseren Start respektive diese beschäftigten die Langenthaler Abwehr im Minutenrhythmus.

Breitenrain schoss schon früh die Tore

In der achten Minute vergab Konopek, der spätere Torschütze, eine erste gute Möglichkeit. Nach dreizehn Minuten versuchte Schneuwly sein Glück aus spitzem Winkel.

Besser machte es Konopek im nächsten Angriff der Gäste, als dieser resolut einen Fehler in der Abwehr der Platzherren nutzte.

Nur kurz danach zwang Gomes da Silva Langenthals Goalie Cédric Zimmermann, Neuzuzug, zu einer guten Parade.

Die Mannschaft von Trainer Martin Lengen liess nicht locker und Konopek netzte per Kopf den Ball zum 2:0 aus Sicht der Hauptstädter ein.

Langenthaler hatten auch einige Chancen

Diese diktierten im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit die Gangart, obschon die unterklassigen Langenthaler nun ansatzweise zeigten, dass auch sie gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen können.

Kurz nach Ablauf der ersten halben Stunde konnte einen Kopfball von Blenke nur mit viel Glück in Corner abgelenkt werden.

Der Anschlusstreffer lag danach für die Oberaargauer in der Luft. Nach guter Vorarbeit von Gjidoda, Neuzuzug, vergab Miani aus guter Position.

Breitenrain auch in Durchgang zwei omnipräsent und überlegen

Die beiden Trainer gaben allen ihnen zur Verfügung stehenden Spielern mit vielen Auswechslungen in Durchgang zwei Einsatzmöglichkeiten.

Es erstaunte wirklich niemanden, dass beide Mannschaften nach wie vor ein hohes Tempo anschlugen, dies den tiefen Temperaturen geschuldet.

Die Partie mutierte für kurze Zeit zum offenen Schlagabtausch. Einen dicken Strich durch die Rechnung der Platzherren machte Zymberi mit dem 3:0 für Breitsch in der 64. Minute.

Nur wenig später zwang Goalgetter Konopek Torhüter Santos de Carvalho zu einer guten Parade. Der vorerwähnte Scorer buchte in der 72. Minute bereits seinen dritten Treffer.

Das nächste Testspiel wartet

Elf Minuten vor dem Ende versuchte Konev sein Glück mit einem Distanzschuss. In der 82. Minute buchte Pereira das fünfte Tor für die Jungs vom Spitz.

Quasi mit dem Schlusspfiff erzielte Schüpbach das 0:6-Endresultat.

Bereits am kommenden Samstag, 28. Januar 2023, bestreitet die Mannschaft von Cheftrainer Neuenschwander den nächsten Test auswärts gegen den SC Kriens, Mitglied der Promotion League.

Text: Roland Jungi

Bild: A. Grossenbacher

Mehr zum Thema:

TrainerFC LangenthalLangenthal