Am Freitagnachmittag ist es in Aarwangen BE zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Zug gekommen. Die Autolenkerin wurde leicht verletzt.
kantonspolizei bern mülenen
Kantonspolizei Bern. (Symbolbild) - Kantonspolizei Bern
Ad

Am Freitag ging um zirka 16 Uhr die Meldung bei der Kantonspolizei Bern ein, dass es an der Langenthalstrasse in Aarwangen auf Höhe der Hausnummer 65 zu einer Kollision zwischen einem Auto und einer Zugskomposition gekommen sei.

Ersten Erkenntnissen zufolge bog eine auf der Langenthalstrasse von Niederbipp herkommende Autolenkerin über die Geleise zu einer Tankstelle ab, als es aus noch zu klärenden Gründen zur Kollision mit der in die gleiche Richtung fahrenden Zugskomposition kam.

Die Autolenkerin wurde leicht verletzt und begab sich selbständig ins Spital. Im Zug wurde nach aktuellem Kenntnisstand niemand verletzt.

Bahnstrecke für eineinhalb Stunden blockiert

Die Bahnstrecke war während den Unfallarbeiten für die Dauer von rund eineinhalb Stunden blockiert. Der Verkehr auf der Langenthalstrasse wurde durch die ausgerückten Angehörigen der Feuerwehr Aare wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Die Feuerwehr unterstützte ausserdem bei der Bergung des Unfallautos. Durch die Kantonspolizei Bern wurden Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Feuerwehr Aare Aarwangen