Am Sonntag, 9. Januar, wurde die Intervention der Kantonspolizei in La Roche verlangt, da ein Wohnhaus in Flammen stand.
Brand
Die Feuerwehren des Verstärkungszentrums Bulle sowie das IFWK La Roche konnten den Brand eindämmen. - Kantonspolizei Freiburg

Am Sonntag, gegen 19.20 Uhr, wurde die Intervention der Kantonspolizei in La Roche verlangt, da ein Wohnhaus in Flammen stand. Vor Ort konnten die Feuerwehren des Verstärkungszentrums Bulle sowie das interkommunale Feuerwehrkorps La Roche den Brand eindämmen.

Auch der Sanitätsdienst zur Unterstützung (SDU) war vor Ort. Die beiden Mieter des Wohnhauses im Alter von 63 und 59 Jahren konnten evakuiert werden.

Eine der beiden Personen, die vom Rauch beeinträchtigt wurde, wurde von den Rettungssanitätern versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Bach La Serbache wird demnächst auf eine mögliche Verschmutzung überprüft.

Es ist eine Ermittlung im Gange, um die genaue Brandursache zu klären.

Mehr zum Thema:

Roche