Wie die Gemeinde Meilen angibt, kleiden Schüler der Sekundarstufe über 100 Abfalleimer mit Kunstwerken ein, um ein Zeichen für den Umweltschutz zu setzen.
300 Franken
Littering - Keystone

Vor den Sommerferien lancierte die Jugendarbeit Meilen in Zusammenarbeit mit der Schule und der Präventionskommission Meilen ein präventives Anti-Littering Projekt.

Über 100 Abfalleimer der Gemeinde wurden mit Kunstwerken der 2. Sekundarstufe 2020/21 eingekleidet. Ende Mai erhielt die gesamte Sekundarstufe im Zeichenunterricht von der Jugendarbeit einen Input zum Thema Littering bzw. Umweltschutz.

Es entstanden insgesamt 21 Kunstwerke

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzen und ihre Schlussfolgerungen anschliessend in Kleingruppen reflektieren und kreativ umsetzen. Das Resultat kann sich sehen lassen. In mehreren Zeichenstunden entstanden insgesamt 21 Kunstwerke, welche in ganz Meilen zu sehen sind.

Die Jugendlichen fordern die Bevölkerung auf, das Littering zu unterlassen und die für den Abfall vorgesehenen Kübel zu verwenden, damit Meilen auch in Zukunft so schön bleibt wie es ist.