Die Gemeinde Meilen plant im Zuge der Sanierung und Umgestaltung die Dorfstrasse in eine Tempo-30-Zone umzuwandeln.
Gemeindeverwaltung - Meilen
Gemeindeverwaltung - Meilen - Nau.ch

Die Gemeinde Meilen wertet bereits seit einigen Jahren das Zentrum von Dorfmeilen auf und gestaltet es als urbanen öffentlichen Raum. Dazu zählt auch die Erhöhung der Aufenthaltsqualität längst der Dorfstrasse als wichtige Einkaufsstrasse und Verbindung zum Bahnhof Meilen.

Nach Ablehnung der Umgestaltung der Dorfstrasse zu einer Begegnungszone im Jahr 2019 wurde im Rahmen eines «Runden Tischs» das Projekt neu gestaltet und der Projektperimeter ausgeweitet. Der neue Projektvorschlag sieht die Signalisation einer Tempo-30-Zone vor.

Der Perimeter der Tempo-30-Zone umfasst den Abschnitt östlich der Einmündung Kirchgasse bis zur Dorfstrasse 154 inklusive des oberen Teils der Bahnhofstrasse und der ganzen Rosengartenstrasse. Das Projekt für die Umgestaltung der Dorfstrasse im Abschnitt Kirchgasse bis Dorfstrasse 154, den nördlichen Teil der Bahnhofstrasse sowie die Rosengartenstrasse in eine Tempo-30-Zone und die Sanierung von Strasse und Werkleitungen lösen Gesamtkosten von 4,67 Millionen Franken aus.

Die Anteile für die ohnehin notwendige Sanierung der Dorfstrasse, der Dorfbachbrücke und der Kanalisation betragen 3,47 Millionen Franken. Die Aufwendungen für die Umgestaltungsmassnahmen zur Tempo-30-Zone betragen 1,2 Millionen Franken.

Mehr zum Thema:

Franken Meilen