Julian Hermann und Rrezart Hoxha kommen zum SC Kriens zurück und Célien Wicht wechselt von SC Cham zu SCK im Kleinfeld.
Das Stadion Kleinfeld in Kriens, Heimat des SC Kriens. - Kriens
Das Stadion Kleinfeld in Kriens, Heimat des SC Kriens. - Kriens - Roger Keller

Eine Rückkehr ins Kleinfeld ist es für Julian Hermann. Der zentrale Mittelfeldspieler kickte bereits als Junior im Dress des SC Kriens, durchlief alle Nachwuchsmannschaften des Teams-Innerschweiz und wechselte im Sommer 2021 zum SC Cham. In der vergangenen Saison absolvierte er dort 26 Partien und schoss einen Treffer.

«Julian hat sich in seinem ersten Jahr in der Promotion League gut entwickelt. Er kann auf mehreren Positionen spielen, ist vielseitig veranlagt und soll nun bei uns nochmals einen Entwicklungsschritt machen, das sportliche Potential und die passende Einstellung dazu hat er», sagt Marco Wiget.

Für Rrezart Hoxha ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Der 24-jährige Stürmer spielte bereits in der Challenge-League-Saison 2019/20 bei uns und schoss damals in insgesamt 20 Spielen vier Tore. Im Sommer 2020 wechselte «Rezi» zum SC Cham und kehrt nun nach zwei Saison zurück ins Kleinfeld.

«Rezi ist ein feiner Mensch und ein toller Fussballer. Er wird bei uns die Möglichkeiten erhalten, das zu zeigen und sich beim SCK nochmals weiterzuentwickeln», so SCK-Sportchef Marco Wiget.

Mit Célien Wicht kommt ein weiterer Offensivspieler

Mit Célien Wicht wechselt nach Patrik Gjidoda und Rrezart Hoxha ein weiterer Offensivspieler zu uns. Der 24-jährige Stürmer wurde im Nachwuchs von GC gross, von wo er 2017 zum FC Rapperswil-Jona in die Challenge-League wechselte und im Sommer 2018 zum SC Cham weiterzog.

Während vier Saisons kickte Célien für den SC Cham und erzielte in der vergangenen Spielzeit zwei Tore. «Mit Célien haben wir einen Arbeiter in der Sturmspitze, einen richtigen Teamplayer, auf und neben dem Platz, der aber auch über die individuelle Klasse verfügt, Spiele zu entscheiden», sagt Marco Wiget.

Mehr zum Thema:

GC SC Kriens Kriens