Wie der SC Kriens berichtet, verliert die erste Herrenmannschaft im Auswärtsspiel gegen den BSC Young Boys II mit 0:3.
SC Kriens-Mittelfeldspieler Izer Aliu im Spiel gegen Vaduz. - Kriens
SC Kriens-Mittelfeldspieler Izer Aliu im Spiel gegen Vaduz. - Kriens - SC Kriens
Ad

Dem SC Kriens gelingt der Exploit in der Hauptstadt nicht. Der YB-Nachwuchs gewinnt in einer dann doch intensiven Partie mit 3:0.

SC Kriens hatte die Gelegenheiten aus dem Spiel, YB nutzte zwei Freistösse zur 2:0-Führung, der Schuss zum 3:0 kurz vor dem Abpfiff war dann noch die Zugabe.

Spielerisch führte das Heimteam die etwas feinere Klinge. Der SC Kriens versuchte mit Einsatz dagegenzuhalten, machte die Sache aber auch spielerisch phasenweise ganz gut, war im Spiel, in den Zweikämpfen und kam zu Torszenen, nur fehlte dann die nötige Genauigkeit, die letzte Konsequenz vor dem Tor.

Der nächste Gegner wartet in Cham

Dass der SC Kriens auf sieben Spieler verzichten mussten, ist nicht der Grund dieser Niederlage, aber dann doch ein Faktor.

Das merkte man, je länger das Spiel dauerte. SC Kriens fehlten die Substanz und auch die Frische, vor allem in den Umschaltmomenten, offensiv und defensiv.

Jetzt geht's zum Jahresabschluss am nächsten Samstag, 26. November 2022, nach Cham – und da gibt's nochmals, zum Abschluss, drei Punkte zu holen.

Mehr zum Thema:

SC KriensKriensBSC Young Boys