Die Energie Kreuzlingen erstattete eine Anzeige gegen unbekannt und bittet die Schadensverursacher, öffentliches Eigentum zu respektieren.
département hautes-alpes Gap
Blaulicht der Polizei. (Symbolbild) - dpa

Wie die Gemeinde Kreuzlingen berichtet, wird seit rund sechs Monaten die Düse des Signer-Brunnens an der Marktstrasse mutwillig verstopft. Energie Kreuzlingen erstattet nun Anzeige gegen Unbekannt.

Unbekannte haben die Düse zuerst mit Steinen, später mit Holz und kürzlich mit Montageschaum verstopft. Das wasserdichte und mühsam zu entfernende Material führte auch zu Schäden an der Pumpe.

Nun erstattete Energie Kreuzlingen Anzeige gegen Unbekannt und bittet die Schadensverursacher, öffentliches Eigentum zu respektieren. Für die Kosten von Reinigung und Reparaturen kommt bekanntlich die Allgemeinheit auf.

Mehr zum Thema:

Energie