Die Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau bittet wegen des hohen Pegelstandes um zurückhaltende Fahrweise auf dem Bodensee.
Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau im Einsatz. - Kantonspolizei Thurgau

Die Pegel am Bodensee sind in den vergangenen Tagen gestiegen und befinden sich an einigen Stellen kurz vor der Schadensgrenze. Die Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau bittet deshalb Führerinnen und Führer von Booten und Schiffen die Fahrgeschwindigkeit herabzusetzen und unnötigen Wellenschlag zu vermeiden. Durch Wellenschlag besteht eine erhöhte Gefahr für ufernahe Liegenschaften und Einrichtungen.

Bis zur Normalisierung der Bodenseepegel soll zudem auf das Fahren mit Wakeboard, Wasserski oder Ähnlichem verzichtet werden.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Bodensee