Volley Köniz startet mit einer Niederlage in die neue NLB-Saison. Die Könizerinnen verlieren auswärts im thurgauischen Aadorf.
Köniz
Volley Köniz verliert zum Saisonauftakt. - Urs Grütter

Mit Volero Zürich, Volley Luzern und Volley Köniz starteten gleich drei Schweizer Volleyball-Traditionsvereine am Samstag in die neue Spielzeit. Es stand die erste Meisterschaftsrunde der Nationalliga B auf dem Programm. Volley Köniz verliert sein Auswärtsspiel beim VBC Aadorf mit 3:1 Sätzen.

 Die Könizerinnen haben im Thurgau das Glück nicht auf ihrer Seite. Sie zeigen trotz gewichtigen Absenzen eine solide und engagierte Leistung. Auch wenn das Spiel bis zum Schluss spannend bleibt, schafft es das Team von Trainer Agris Leitis nicht, zählbares in Form von Punkten aus der Ostschweiz mitzunehmen.

Köniz
Eine Spielerin von Volley Köniz. - Urs Grütter

 Céline Ackermann: «Wir sind enttäuscht, dass es nicht für Punkte gereicht hat. Es gilt nun die vermeintlich einfachen Sachen besser zu machen und die unnötigen Fehler abzustellen. Wir sind auf einem guten Weg und müssen nach vorne schauen.»

 Am Freitag empfängt Volley Köniz zuhause in der Sporthalle Weissenstein NUC 2 und bereits am Samstag kreuzt man sich mit Volley Luzern die Klinge.

Mehr zum Thema:

Trainer Volley Köniz