Die Gemeinde Köniz hat in Zusammenarbeit mit Fussverkehr Schweiz eine Fussweganalyse mit einer Schulklasse der Schule Sternenberg in Niederscherli durchgeführt.
schule oberscherli
Die Sternenberg-Schule in Oberscherli. (Archivbild) - zVg

Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinde Köniz haben ihre Schul- und Fusswege analysiert und aus ihrer Sicht beurteilt. Ältere Personen werden im August eine Analyse durchführen.

Köniz setzt sich aktiv für den Fuss- und Veloverkehr in der Gemeinde ein, unter anderem mit dem Förderprogramm Fuss Velo Köniz. In Zusammenarbeit mit dem Fachverband Fussverkehr Schweiz, welcher die Fussverkehrsförderung in Gemeinden unterstützt, lancierte Köniz am Freitagmorgen nun ein Pilotprojekt: Schülerinnen und Schüler überprüften die Schul- und Fusswege in Niederscherli und beurteilten diese aus ihrer Sicht.

Voller Erfolg

Die Fussweganalyse wurde von der 3./4. Klasse der Schule Sternenberg in Niederscherli durchgeführt. «Der volle Einsatz der Kinder hat uns sehr gefreut», blickt Christian Burren auf den erfolgreichen Anlass zurück, «sie haben ihre Aufgabe sehr ernst genommen und ihre Schulwege auf Herz und Nieren geprüft». Auch den Kindern habe die aussergewöhnliche Aufgabe Spass gemacht, wie ihre Lehrerin Sylvia Weber bestätigt.

Die Klasse wurde in Gruppen aufgeteilt und mussten die ihr zugeteilten Routen mit dem Fokus auf die Sicherheit analysieren. Mit Tablets ausgestattet starteten die Schülerinnen und Schüler um 10 Uhr beim Schulhaus Sternenberg in Niederscherli. Um 11.30 Uhr kehrten sie an den Ausgangspunkt zurück und standen den Medienschaffenden vor Ort Red und Antwort.

Weiteres Vorgehen

Voraussichtlich Ende August 2021 wird, ebenfalls in Niederscherli, eine Fussweganalyse mit älteren Personen durchgeführt.

Der Fachverband Fussverkehr Schweiz wird alle erhobenen Daten anschliessend auswerten, den Handlungsbedarf eruieren und Handlungsempfehlungen an die Gemeinde Köniz abgeben.

Danach entscheidet die Gemeinde, welche Massnahmen des Schlussberichts von Fussverkehr Schweiz entsprechend den vorhandenen personellen und finanziellen Ressourcen umgesetzt werden können. In einem weiteren Schritt wird die Gemeinde Köniz auch den partizipativen Prozess des Pilotprojekts Niederscherli auswerten und entscheiden, ob ein analoges Konzept auch in anderen Ortsteilen sinnvoll ist.

Programm Fuss Velo Köniz

Mit dem Programm Fuss Velo Köniz wird der Fuss- und Veloverkehr mit verschiedenen Massnahmen in den Bereichen Infrastruktur, Dienstleistungen und Kommunikation gefördert. Ziel von Fuss Velo Köniz ist, den relativen Anteil des Veloverkehrs am Gesamtverkehr bis ins Jahr 2030 auf zehn Prozent zu verdoppeln.

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen Daten Niederscherli