Iris Widmer tritt per Ende Jahr als Fraktionspräsidentin der Grünen Köniz zurück. David Müller übernimmt das Amt als Nachfolger.
Grüne Köniz
David Müller ist neu Fraktionspräsident der Grünen Köniz. - zVg
Ad

Per Ende Jahr tritt Iris Widmer als Fraktionspräsidentin zurück, sie verlässt nach neun Jahren das Könizer Parlament.

Die Grünen Köniz bedanken sich in der Medienmitteilung für das grosse Engagement und die politische Arbeit der langjährigen Präsidentin.

Als Nachfolger wird ab Januar 2023 David Müller das Amt des Fraktionspräsidenten übernehmen. Den grünen Sitz im Parlament übernimmt ab Januar Monika Röthlisberger.

Iris Widmer tritt nach erfolgreichen Jahren zurück

Iris Widmer war seit 2014 Mitglied des Könizer Parlaments sowie seit 2016 Präsidentin der Fraktion der Grünen und Jungen Grünen.

In dieser Zeit konnte, die über Parteigrenzen hinweg gut vernetzte Parlamentarierin laut den Grünen in unterschiedlichsten Bereichen Erfolge erzielen.

So hätte sie sich stark für die Könizer Kultur und die Weiterentwicklung des Schlossareals, für eine nachhaltige Finanzpolitik und auch für die Könizer Integrationsarbeit engagiert.

Fraktion wuchs während ihrer Amtszeit

Christina Aebischer, Co-Präsidentin der Grünen Köniz, hat in der Medienmitteilung zum Präsidiumswechsel insbesondere den konstant starken Einsatz für Transparenz und demokratische Grundrechte von Iris Widmer hervorgehoben.

Dies sei beispielsweise bei Datenschutzregelungen, bei Finanzfragen oder bei der Stärkung der parlamentarischen Rechte der Fall gewesen.

Auch bei den Wahlen hätten die Grünen in dieser Zeit stark zulegen können. Die Fraktion wuchs von fünf auf acht Mitglieder an und sind damit inzwischen zweitstärkste Partei.

Die Grünen Köniz danken Iris Widmer herzlich für das grosse Engagement und wünschen ihr als Bundesrichterin am Bundesverwaltungsgericht alles Gute.

David Müller übernimmt das Fraktionspräsidium

An der Fraktionssitzung wurde der 30-jährige David Müller als Nachfolger ins Fraktionspräsidium gewählt.

Der Umweltnaturwissenschaftler und Energiespezialist ist seit 2018 im Könizer Parlament.

Auf kantonaler Ebene ist Müller als Vize-Präsident der Grünen aktiv und konnte laut den Grünen als Finanzkommissionspräsident auch kommunal bereits Akzente setzen.

«Mit David Müller können wir die kompetente und überparteilich gut vernetzte Besetzung des Fraktionspräsidiums nahtlos weiterführen» sagt Co-Präsidentin Christina Aebischer.

Monika Röthlisberger tritt Nachfolge im Parlament an

David Müller sagt zur Wahl: «Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe mit dieser breit aufgestellten Fraktion.»

«Es gibt weiterhin viel zu tun. Ich hoffe, in diesem Amt dazu beitragen zu können, Mehrheiten für eine ökologische und soziale Gemeinde zu finden», so Müller.

Die Nachfolge von Iris Widmer im Parlament wird ab Januar Monika Röthlisberger antreten.

Als Leiterin des Kompetenzzentrums Sprachtechnologien der Bundeskanzlei und mit Erfahrung als Mitglied der Schulkommission Köniz bis 2021 würde sie zusätzliches berufliches und politisches Know-how in die Fraktion bringen.

Mehr zum Thema:

FinanzpolitikParlament