Die Herren 1 des FC Kloten konnten sich im Heimspiel gegen Glattbrugg klar durchsetzen. Auch die zweite Mannschaft fuhr wichtige Punkte ein.
FC Kloten
Der FC Kloten in der Saison 2021/2022. - FC Kloten

Mit einem nie gefährdeten Heimsieg gegen Glattbrugg sicherten sich die Jungs von Urkaym und Alfano weitere drei Punkte. Dabei präsentierte insbesondere Kenan Tepe seine hervorragende Form mit drei Toren. Die Gäste spielten hart an der Grenze der Fairness und verletzten den soeben genesenen Sebastian Mörgeli mit einer unnötigen Attacke.

Am Samstag, 28. Mai 2022, kommt es nun tatsächlich gegen den souveränen Tabellenführer zur Direktbegegnung. Anspielzeit auf dem Erachfeld in Bülach ist um 18 Uhr.

Wichtige Punkte für die 2. Mannschaft

Der Nachwuchs erspielte sich ein hart umkämpftes 1:1 gegen den FC Dietikon. Mann des Spiels war Ozan Erenoglu: Der eigentliche Feldspieler, der gleich mehrere Topchancen von Dietikon vernichtete, erntete nach dem Spiel viel Lob.

Der Ausgleich für FC Kloten entstand in sehr kurioser Art und Weise. Der Torhüter von Dietikon liess den Ball aus den Händen fallen, um so das Spiel zu lancieren, beachtete aber den hinter ihm stehenden Alfredo Pellegrino nicht, der schlitzohrig den Ball eroberte und so den Punkt sicherte. Natürlich entstanden dadurch viele Diskussionen, aber das reguläre Tor zählte.

Die Mannen von Faranda und Di Luzio mussten zum wichtigen Spiel gegen den Tabellenletzten Italo Oerlikon reisen. Dabei wurden sie durch die Spieler Thaqi und Xhuli sowie Trainer Urkay vom Fanionteam unterstützt: Lum Thaqi schoss alle fünf Tore mit Hilfe des vorbereitungsfreudigen Alper Urkay zum 5:2. Doch jeder vom Team hat seinen Beitrag zu den wichtigen drei Punkten erbracht.

Nicht zu beneiden bleibt das Team der Frauen 1. Die Verletztenliste wird länger, und so reiste man mit nur zwei Auswechselspielerinnen in die Sonnenstube Tessin nach Gambarogno, namentlich Ersatztorhüterin Shannon Bärtschi und Trainerin Leo Bushati. Das gab keinen Abriss zur kämpferischen Leistung, und die Niederlage von 3:5 hielt sich in Grenzen. Hashani, Krebs und Bodenmann zeichneten sich als Torschützinnen verantwortlich.

Mehr zum Thema:

Trainer Krebs FC Kloten Glattbrugg