Wie die Gemeinde Neckertal mitteilt, finden am 28. November 2021 in der Gemeinde die eidgenössischen Volksabstimmungen statt.
Gemeinde Neckertal
Gemeinde Neckertal - Community

Am 28. November 2021 finden in Neckertal die eidgenössischen Volksabstimmungen statt.

Zur eidgenössischen Vorlage kommen die Pflegeinitiative vom 7. November 2017 «Für eine starke Pflege», die Justiz-Initiative vom 26. August 2019 «Bestimmung der Bundesrichter im Losverfahren» sowie die Änderung vom 19. März 2021 des Bundesgesetzes über die gesetzlichen Grundlagen für die Verordnungen des Bundesrates zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie, das «Covid-19-Gesetz», welches sich auf Härtefälle, Arbeitslosenversicherung, familienergänzende Kinderbetreuung, Kulturschaffende und Veranstaltungen bezieht.

Die Urnen sind im Gemeindehaus Mogelsberg und Feuerwehrdepot Wald-Schönengrund am Sonntag, dem 28. November 2021, von 10 bis 11 Uhr geöffnet.

Der Stimmausweis muss unterschrieben sein

Jeder Stimmberechtigte kann seine Stimme brieflich abgeben. Sie muss am Abstimmungssonntag bis spätestens zur Schliessung der Urne bei der Gemeinde eintreffen. Briefliche Stimmabgaben, auch von Familienangehörigen oder Nachbarn, können den Stimmenzählern an der Urne separat übergeben werden.

Der Stimmzettel wird in das beigelegte Couvert gelegt und dieses verschlossen. Der Stimmausweis muss unterschrieben und zusammen mit dem Couvert im erhaltenen Zustellcouvert ans Stimmbüro gesendet werden.

Eine vorzeitige persönliche Stimmabgabe ist am Donnerstag und Freitag vor dem Abstimmungssonntag während den Schalteröffnungszeiten auf dem Einwohneramt möglich. Fehlende Stimmausweise können bis am Freitag vor der Abstimmung beim Einwohneramt bezogen werden.

Mehr zum Thema:

Justizinitiative Pflegeinitiative Covid-19-Gesetz Abstimmung Gesetz