Wie der Handballverein Herzogenbuchsee mitteilt, kommt es am Samstag, 24. September 2022, um 19.30 Uhr in Nottwil zum Handballspiel gegen die Spono Eagles.
gossau
Handball. - Pixabay
Ad

Im vierten Saisonspiel trifft das SPL1-Team des HV Herzogenbuchsee auswärts auf die Spono Eagles. Der HVH hat seine ersten zwei Spiele gewonnen, musste sich jedoch im dritten Spiel nach einem harten Kampf gegen den HSC Kreuzlingen geschlagen geben. Die Spono Eagles haben ebenfalls die ersten zwei Spiele souverän gewinnen können.

Im dritten Spiel erkämpften sie sich mit einem Tor in den letzten Sekunden ein Unentschieden gegen den LK Zug. Somit behalten die Nottwilerinnen den ersten Platz der Tabelle, während die Buchserinnen mit einem Punkt weniger auf dem dritten Rang stehen.

Erfolgreicher und abwechslungsreicher Angriff

Im letzten Spiel gegen Kreuzlingen hatten die Spielerinnen vom HVH in der zweiten Halbzeit etwas Mühe im Angriff und auch die Deckungs- inklusive Goalieleistung war nicht mehr stabil. Die Buchserinnen konnten nur elf Tore erzielen. Die erste Halbzeit plus die ersten fünf Minuten der Zweiten Halbzeit hingegen waren mit 19 geworfenen und 13 erhaltenen Toren hervorragend.

Für das Spiel gegen die Nottwilerinnen wird also der erfolgreiche und abwechslungsreiche Angriff der ersten Halbzeit wichtig sein und die stabile Verteidigung, durch die man den Schwung in den Angriff mitnehmen kann. Dadurch können und müssen dann auch schnelle Tore mit Gegenstösse erzielt werden.

Der Angriff im 6:6 muss geduldig gespielt werden, bis gute Wurfchancen entstehen. Schliesslich wird aber wieder die Verteidigung entscheidend sein. In den letzten Spielen hat sich gezeigt, dass es eine der Stärken dieses Teams ist. Ganz nach dem Motto: «Das Spiel gewinnen wir in der Defense.»

Die Spielerinnen vom HVH konnten bereits beweisen, dass sie auch gegen favorisierte Teams gewinnen können und werden wieder top motiviert in das Spiel gehen. Das Ziel wird definitiv sein, die Tabellenführerinnen zu besiegen und weitere zwei Punkte einzusammeln.

Mehr zum Thema:

Herzogenbuchsee