Für die räumliche Entwicklung von Glarus Nord zählt die Meinung der Bevölkerung. Die Gemeinde startet am 27. April 2022 eine Online-Umfrage.
Näfels-Freulerpalast in Glarus Nord.
Näfels-Freulerpalast in Glarus Nord. - Nau.ch / Simone Imhof

Um mit lokalem Wissen die Qualität des Leitbildes zu schärfen und weiterzuentwickeln, ist die Meinung der Einwohner von Glarus Nord wichtig. Aus diesem Grund führt die Gemeinde Glarus Nord eine Online-Umfrage für alle durch.

Die Umfrage startet am 27. April und ist bis zum 27. Mai 2022 online. Es gibt drei Umfragevarianten: «kurz & bündig», «kurz & bündig plus» sowie «umfassend und vollständig».

Je nach gewählter Variante können nur allgemeine Fragen, allgemeine Fragen sowie spezifische Fragen zu einem Dorf oder allgemeine Fragen und spezifische Fragen zu allen Dörfern beantwortet werden. Die Umfrage dauert je nach Variante 10 bis 60 Minuten.

Mit den Ergebnissen kann die Gemeinde Glarus Nord das räumliche Leitbild stärken und konkrete Massnahmen und Projekte identifizieren. Die Meinung der Befragten fliesst also direkt in die künftige räumliche Entwicklung von Glarus Nord ein.

Räumliche Dorfbilder und Leitbild als Bestandteil der Nutzungsplanung II

Einerseits wird damit das räumliche Leitbild finalisiert. Andererseits fliessen die konkreten Massnahmen in die Legislaturplanung 2022 bis 2025 des Gemeinderats ein und werden somit im Sinne einer räumlichen Strategie als Legislaturziele festgehalten.

Im Rahmen der Nutzungsplanung II wurde ein ganzheitlicher Ansatz für die Entwicklung der Gemeinde Glarus Nord festgelegt. Das heisst, die unterschiedlichen Bauordnungen der einzelnen Dörfer zu harmonisieren.

Damit gilt für alle Dörfer die gleiche Rechtsgrundlage. Als Ergänzung zum Baureglement wurden die spezifischen räumlichen Eigenheiten und Charaktereigenschaften für jedes einzelne Dorf analysiert und in «Räumlichen Dorfbildern» festgehalten.

In den «Räumlichen Dorfbildern» wird die Identität der einzelnen Dörfer beschrieben und aufgezeigt. Zusätzlich wurde eine räumliche Gesamtbetrachtung über alle Dörfer, das sogenannte «Leitbild», erarbeitet, um einen Gesamtüberblick zu erhalten.

Mehr zum Thema:

Glarus Nord Glarus