Nach der Wahl von Markus Heer (SP) in die Glarner Regierung hat die Exekutive die Departementsverteilung geregelt. Benjamin Mühlemann (FDP) wechselt in das Departement Finanzen und Gesundheit, Heer übernimmt dessen Departement Bildung und Kultur. Die drei übrigen Regierungsmitglieder behalten ihre Departemente.
Glarus
Das Wappen des Kanton Glarus. (Symbolbild) - Keystone

Nach der Ersatzwahl für den Ende April zurücktretenden Regierungsrat Rolf Widmer wurde die Departementszuteilung für den Rest der laufenden Amtsdauer festgelegt, wie die Exekutive am Dienstag mitteilte.

Die Zuteilung bis Ende der Amtsperiode im Jahr 2022 gestaltet demnach sich wie folgt: Frau Landammann Marianne Lienhard (SVP) führt weiter das Departement Volkswirtschaft und Inneres, Andrea Bettiga (FDP) behält das Departement Sicherheit und Justiz, und Kaspar Becker (Die Mitte) bleibt im Departement Bau und Umwelt.

Landesstatthalter Benjamin Mühlemann (FDP) führt neu das Departement Finanzen und Gesundheit, und der neugewählte Markus Heer (SP) übernimmt von Mühlemann das Departement Bildung und Kultur.

Mehr zum Thema:

Finanzen Umwelt Regierung