Am 10. Oktober 2021 spielt der UHC Waldkirch-St. Gallen gegen den amtierenden Meister Köniz.
Paul Wellauer
Paul Wellauer - UHC Waldkrich-St.Gallen

Am Sonntag, 10. Oktober 2021, spielt der UHC Waldkirch-St. Gallen um 16 Uhr in der Sporthalle Weissenstein in Bern gegen den amtierenden Schweizer Meister Floorball Köniz. Nach Startschwierigkeiten kommen die Könizer langsam aber sicher in Fahrt.

Nach dem klaren 9:3-Erfolg gegen die punktelose rote Laterne aus Thun geht es für den UHC Waldkirch-St. Gallen nun zu Floorball Köniz.

Die St. Galler sind mit nur einem Sieg in den ersten vier Begegnungen nicht so gut aus den Startlöchern gekommen, doch der klare Erfolg in der Meisterschaft als auch der Cuperfolg bei Lok Reinach vom vergangenen Weekend lässt das Selbstvertrauen wieder steigen.

Der Meister startete mit zwei Niederlagen

Der Super-Final-Sieger der letzten Saison ist eher verhalten in die Meisterschaft gekommen und startete mit zwei Nullern. In fünf Partien schauten neun Zähler heraus, was momentan den fünften Platz bedeutet. Doch das Team scheint sich nun gefunden zu haben.

Zuletzt schaute ein 6:5-Erfolg beim UHC Uster heraus und davor siegten die Könizer gegen Malans mit 8:5 und in Sarnen mit 9:3. Dafür gab es zum Auftakt zwei Niederlagen. Im Startspiel unterlag man bei den Tigers in Langnau mit 5:6 und zu Hause gegen GC mit 4:5.

Mehr zum Thema:

GC