Die nächsten Heimspiele des EHC Frauenfeld gegen den SC Herisau, 30. Oktober 2021, und den HC Prättigau-Herrschaft, 13. November 2021, stehen bevor.
Die Busstation am Bahnhof Frauenfeld.
Die Busstation am Bahnhof Frauenfeld. - Nau.ch / Miriam Danielsson

Die Saisons auf all denStufen sind in vollem Gang mit Siegen und Niederlagen sowie allen Emotionen, die die geliebte Sportart mit sich bringen. Die Festivitäten zum 75-Jahr-Jubiläum von Ende September sind allen noch in positiver Erinnerung, weitere Aktivitäten stehen noch bevor.

Beim Eingang zur KEB liegen seit rund zwei Wochen die Saisonhefte 2021 bis 2022 aus, die zeigen, was den EHC Frauenfeld in dieser Saison bewegt. Erst vor kurzem ist eine weitere äusserst erfolgreiche Eissportwoche über die Bühne gegangen, welche unserer Hockeyschule weiteren Zulauf beschert.

Das 1.-Liga-Team hat sich nach einem schwierigen Saisonstart gefangen und eilt nun von Sieg zu Sieg, um nach den verlorenen Punkten in der Tabelle hinaufzuklettern und mit dem Aufstieg in die MySports-League auch das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Aufstieg strukturell vorbereiten

Auch der Vorstand arbeitet im Hintergrund daran, den möglichen Aufstieg strukturell vorzubereiten. Die nächsten Heimspiele gegen den SC Herisau (30. Oktober 2021) und den HC Prättigau-Herrschaft (13. November 2021) stehen bevor, hoffentlich mit weiteren attraktiven Spielen und zahlreichen Zuschauern.

Gegen Prättigau lädt der EHC Frauenfeld seine sehr geschätzten Sponsoren und Gönner zu einem Racletteplausch mit wertvollem Austausch ein.

Der Nachwuchs ist voller Elan und Energie in die Vorsaison gestartet und jede Stufe hat viele Spiele und Turniere absolviert. Die Trainingsanwesenheiten waren hoch, was zeigt, dass die Kinder und Jugendliche das Eis vermisst haben.

Die Hauptsaison ist gestartet

Die alljährlich Intensivwoche war wiederum eine sehr lehrreiche und strenge Woche, bei dem jedes Team auch zusammengerückt ist und eine gute Zeit verbracht hat. Nun ist die Hauptsaison gestartet und auch das Aussenfeld ist in Betrieb.

Die Stufen U13 und U15 haben bereits in der Vorsaison Meisterschaftsspiele bestritten. Die Erfassungsstufe, d.h. die U9 und U11, beginnt nun mit ihren Turnieren. Wir wünschen allen im Nachwuchs viel Spass und noch mehr positive Emotionen beim Ausüben ihres Hobbies.

Ebenfalls in ihre Saison gestartet ist die zweite Mannschaft bei ihrer Mission «Wiederaufstieg». Nach drei Partien stehen sieben Punkte zu Buche, weshalb der EHC Frauenfeld von der Tabellenspitze grüsst.

Weitere Heimspiele im Cup gegen die Dritte-Liga-Mannschaft

Weitere Heimspiele stehen im Cup gegen die Dritte-Liga-Mannschaft des EHC Illnau-Effretikon (30. Oktober 2021) und in der Meisterschaft gegen Wild Hogs Hockey Club Arosa (20. November 2021) an. Gegen Arosa lädt die zweite Mannschaft ihre Sponsoren zu einem Apéro mit anschliessendem Treffen mit dem Team ein.

Mit der Eisgaudi am Sonntag, 7. November 2021, steht ein weiterer wichtiger Anlass auf dem Programm. Längst sind die Flyer verschickt, damit alle zusammen ein gelungenes Fest feiern und so möglichst viel Geld in die EHC-Kasse spülen können.

Ende Dezember 2021 und Ende Januar 2022 organisiert der EHC zudem während der Spiele des Fanionteams zwei Puckwerfen, um die zahlreichen Souvenirs rund ums 75-Jahr-Jubiläum unter die Fangemeinde zu bringen.

EHC Frauenfeld freuen sich auf eine weiterhin erfolgreiche Saison mit vielen unvergesslichen Erlebnissen.

Vorstand des EHC Frauenfeld

PS: Der EHC Frauenfeld möchte ab sofort immer mindestens gegen Ende Monat einen Newsletter mit aktuellen Informationen aus dem Verein und den verschiedenen Stufen verschicken. Das nächste Mal dürfte das also Ende November 2021 der Fall sein.

Mehr zum Thema:

Energie Liga