Bündner Schreibbock heisst das Projekt im Bündnerland, welches jungen, talentierten Geschichtenerzählerinnen und Geschichtenerzählern eine Plattform bietet.
Bündner Schreibbock
Der Bündner Schreibbock will Jugendliche in ihrer Kreativität fördern. Dabei sollen sie über TikTok und Instagram mit Schreibtipps, Anregungen und Wissen fürs Schreiben begeistert werden. - Bündner Schreibbock
Ad

Fantasie ist wohl das wichtigste Instrument, wenn es um das Schreiben von eigenen Geschichten geht. Bereits in jungen Jahren entdecken Jugendliche dieses Talent für sich und leben sich beim Schreiben kreativ aus.

Immer neue Storys und Charaktere schwirren in ihrem Kopf herum und warten nur darauf, aufs Papier gebracht zu werden. Die Fantasie braut bereits eine weitere spannende, amüsante oder gar gruselige Geschichte zusammen. Nicht selten können es die jungen Schreiberlinge kaum erwarten, ihre eigens ausgedachten Worte niederzuschreiben.

Eine Plattform für das gesamte Bündnerland

Doch wo im Bündnerland kann man seine Geschichten präsentieren, bewerten lassen und das Schreiben so wirklich lernen? Dafür entsteht derzeit das Projekt «Bündner Schreibbock». Eine Plattform, die letztes Jahr auf die Beine gestellt wurde, um alle Jugendlichen im Kanton Graubünden im Erzählen und Schreiben von Geschichten zu fördern.

Bündner Schreibbock
Am Schreibwettbewerb werden die zehn besten Geschichten auserkoren. - Bündner Schreibbock

Einmal jährlich findet der Schreibwettbewerb statt, bei welchem Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren ihre Geschichten einschicken können. Diese werden anschliessend von einer hochkarätigen und divers aufgestellten, fünfköpfigen Jury aus Schriftstellern, Bloggern und ehemaligen Gewinnern gelesen und bewertet. Die Jurymitglieder 2022 sind:

- Patrick S. Nussbaumer, Schriftsteller und Initiant Bündner Schreibbock

- Sunil Mann, Bestsellerautor

- Romina Vieli, Buchbloggerin

- Sidonia Pazeller, ehemalige Gewinnerin vom Engadiner Jugendschreibwettbewerb

- Dominique Caglia, Schriftstellerin und Doktorandin PH Graubünden

Den zehn besten Autorinnen und Autoren wird eine besondere Ehre zuteil: ihre Geschichten werden durch den Flying Grandpa-Verlag zusammengetragen, durch ein Lektorat geprüft und zu einem Buch gebunden.

Anschliessend wird dieses an der Preisverleihung der Öffentlichkeit präsentiert. Auf die Gewinner wartet zudem ein professioneller Schreibworkshop im Fünf-Sternhotel-Waldhaus in Sils.

Aus eigener Feder

Lanciert wurde der Bündner Schreibbock von Patrick S. Nussbaumer. Er ist selbst Schriftsteller und hat den Schreibwettbewerb im Engadin bereits in acht Durchführungen erfolgreich über die Bühne gebracht.

Der Bündner Schreibbock ist für den Inhaber des Flying Grandpa-Verlags eine Herzensangelegenheit. Grund dafür ist, dass er als frischgebackener Jugendautor im Alter von 13 Jahren nicht auf eine Schreibförderung zurückgreifen konnte.

Bündner Schreibbock
Patrick S. Nussbaumer hat bereits im frühen Jugendalter mit dem Schreiben von eigenen Geschichten begonnen. - Bündner Schreibbock

«Ich habe mich via ausländischen Internetseiten über die Kunst des Schreibens informiert. Die heutige Jugend soll die Möglichkeit einer solchen regionalen Plattform bekommen und von unserer Vision, ein Leuchtturm fürs Geschichtenerzählen zu sein, profitieren.»

Der 30-Jährige wird zudem als Präsident der Jury walten und die eingereichten Geschichten mitbeurteilen.

Für das Projekt an seiner Seite steht der Marketing-Profi Ramon Kuster. Dank seiner Erfahrung habe der Bündner Schreibbock seit der Idee im Sommer 2021, so schnell an Form gewinnen können. Dieser konnte in nur wenigen Monaten umgesetzt werden, erklärt Nussbaumer. «Anfang 2022 haben wir den offiziellen Kick-Off gefeiert.»

Feuer und Flamme für neue Geschichten

Der Schreibwettbewerb steht nun vor der Tür. Nussbaumer freut sich auf viele kreative, packende und unterhaltsame Geschichten aus dem Bündnerland.

«Spiel mit dem Feuer» heisst das diesjährige Thema. Die Jugendlichen sollen es in einer brennenden Liebesgeschichte, einem feurigen Krimi oder einer flammenden Fantasy-Story umsetzen.

Im März startet der Wettbewerb und läuft voraussichtlich bis am 6 Juni. Autorinnen und Autoren und alle, die es gerne werden möchten, können ihre Geschichte via Webseite mittels Onlineformular einreichen. Derzeit befindet sich die Webseite im Aufbau.

Der Bündner Schreibbock wird präsentiert von der PH Graubünden.