Der Gemeinderat ist zum Schluss gekommen, dass die Planungsunsicherheit die Organisation eines wirkungsvollen und würdigen Anlasses unrealistisch macht.
Feuerwerk 1. August
Der 1. August beginnt nass, doch gegen Abend sollte es trocken bleiben. - keystone

Der Gemeinderat hat im Zusammenhang mit der Eröffnung des neu erstellten Wohn- und Gewerbehaus «Huebegg» im Oktober 2019 ein Organisationskomitee für die Durchführung eines Dorffestes im August 2020 eingesetzt. Aufgrund der Pandemie «Covid-19» musste das Vorhaben zurückgestellt werden.

Es erfolgte die Neuansetzung auf den 28. August 2021 mittels «Save the Date». Wie die Gemeinde Geroldswil nun mitteilt, konnte aufgrund der bislang anhaltenden Pandemie wichtige Planungsentscheide nicht getroffen werden. In der Folge sei der Gemeinderat mit schwerem Herzen in seiner Sitzung vom 7. Juni 2021 zum Schluss gekommen, dass aufgrund des sehr engen Zeitraumes bis zum 28. August 2021, die Organisation eines wirkungsvollen und den Ansprüchen der Bevölkerung gerechten Anlasses als nicht realistisch erscheine.

Immerhin: Die «Dorfchilbi» kann stattfinden

In der Folge muss auf die Durchführung auch in diesem Jahr verzichtet werden, stellt die Gemeinde fest. Der Anlass werde nun neu aufgesetzt. Weitere Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Die jährliche «Dorfchilbi» wurde als Bestandteil im Dorffest eingeplant. Die Dorfchilbi wird jedoch, vorbehältlich der Pandemielage und den damit verbundenen Bestimmungen des BAG, am Wochenende vom 27. August 2021 bis 29. August 2021 im Werd stattfinden, wie Geroldswil weiter ausführt.

Der Gemeinderat Geroldswil dankt der Bevölkerung für die Kenntnisnahme und das Verständnis.

Mehr zum Thema:

Geroldswil