Die SVP Davos zählt fast 100 Mitglieder. Co-Präsident Scott Rüesch spricht mit uns über das Kernthema Wolf und seine Zukunftswünsche für die Partei.
SVP Davos
Kaspar Hoffmann (v.l.), Valérie Favre Accola, Conrad Stiffler und Scott Rüesch von der SVP Davos. - ZVG

Wanderwege, Skigebiete oder Klettertouren – Die Region Prättigau hat rein landschaftlich einiges zu bieten. Dieses vielfältige Natur- und Freizeitangebot schätzt Scott Rüesch, Co-Präsident der SVP Davos, besonders.

Die Ortspartei wurde 1980 gegründet und zählt momentan 98 Mitglieder. Wir sprechen mit dem Politiker über die aktuellen Themen in der Partei sowie die Nachwuchspolitik in der Region.

Nau.ch: Für was setzt sich die SVP Davos allgemein ein?

Scott Rüesch: Unser Hauptmerkmal setzen wir natürlich auf unsere Destination Davos.

SVP Davos
EIn Foto vom Wahlkampf für die Landschaftswahlen. - ZVG

Die SVP Davos betreibt eine klare und transparente Politik mit dem Ziel, die Tourismus-, Sport- und Wissensstadt Davos zu stärken, die Rahmenbedingungen für Gewerbe und KMUs zu verbessern, eine Bildungspolitik zum Wohle der Kinder zu verfolgen und Davos finanziell langfristig abzusichern.

Nau.ch: Welche Themen beschäftigt die Ortspartei aktuell?

Scott Rüesch: Aktuell gibt es verschieden Themen. Einerseits ist der Wolf ein Kernpunkt, welcher unsere Bauern nächsten Sommer sicherlich fordern wird, wir hatten dazu auch eine Podiumsdiskussion veranstaltet.

SVP Davos
Scott Rüesch (links) und Yannick Gutknecht sind die Co-Präsidenten der SVP Davos. - ZVG

Ebenfalls beschäftigt uns das Problem, dass wir zu wenig Gewerbeflächen in Davos haben, damit sich unsere einheimischen Betriebe vergrössern können oder auch kein Platz finden, um überhaupt anzufangen. Es gibt noch viele weitere Themen, welche thematisiert werden könnten.

Nau.ch: Was gefällt Ihnen an der Region Prättigau besonders?

Scott Rüesch: Das Angebot. In dieser Region kann man so viele verschiedene Sachen unternehmen, im Winter wie im Sommer. Wunderschöne Biketrails, Wanderwege, Kletterrouten, Skigebiete, Skitouren, Langlauf oder einfach am See die Sonne geniessen.

Auch arbeitstechnisch haben wir verschiedenste Angebote in der Tourismusbranche, in der Forschung sowie auch in der Baubranche. Ich würde sagen, die Region Prättigau/Davos ist ein optimaler Wohn- und Arbeitsort mit sehr gutem Klima und bodenständigen Einwohnerinnen und Einwohnern.

Nau.ch: Wie steht es um den Nachwuchs in der Partei und wie motivieren Sie die Nachwuchspolitik?

Scott Rüesch: Wir haben ein paar junge, motivierte Personen in der Partei, was uns sehr freut. Im letzten Jahr haben wir den Vorstand «verjüngen» können.

SVP Davos
Guido Dachauer (links) und Cyrill Ackermann beim Bratwurst- und Cervelat-Stand an der Wahlkampfveranstaltung der SVP Davos. - ZVG

Natürlich hätten wir gerne mehr junge, interessierte Personen, aber auch die Älteren sind herzlich willkommen. In einer Gemeinde ist es wichtig, dass die Einheimischen sich für den Ort einsetzen. Die Partei hat da einen kleineren Stellenwert als auf kantonaler oder nationaler Ebene.

Wir versuchen, junge Leute mit Veranstaltungen, interessanten Beiträgen auf Social Media oder auch mit Mundpropaganda im Ausgang oder im Kollegenkreis zu motivieren. Wer politisch interessiert ist und sich engagieren möchte, ist bei uns genau richtig. Bei Interesse gerne via info@svp-davos.ch melden.

Nau.ch: Was wünschen Sie sich für die Zukunft der SVP Davos?

Scott Rüesch: Ich wünsche mir eine noch stärkere, zielorientierte und engagierte Ortspartei. Dass wir uns für die Einheimischen und die Touristen einsetzen, um das Maximum herauszuholen.

Jeder ist in unserer Partei herzlich willkommen und kann gerne die Inputs direkt in die Partei einbringen oder mal Luft schnuppern, was wir alles so machen und wie interessant die Lokalpolitik eigentlich sein kann.

Mehr zum Thema:

Langlauf Bauern Natur Wolf SVP