Wie die Gemeinde Bülach mitteilt, findet vom 25. bis 28. November 2021 ein kleinerer Weihnachtsmarkt auf dem Stadthallen-Areal statt.
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt (Symbolbild). - zVg

Wie bereits 2020 kann der traditionelle und beliebte Weihnachtsmarkt im Zentrum Bülachs leider nicht stattfinden. Grund dafür sind die Corona-Schutzmassnahmen. Als Ersatz wird vom 25. bis 28. November 2021 ein kleinerer Weihnachtsmarkt auf dem Stadthallen-Areal geplant.

Der traditionelle Bülacher Weihnachtsmarkt gilt aufgrund seiner Grösse und den vielfältigen Angeboten nicht als Markt, sondern als Anlass. Zu den Angeboten zählen neben den Marktständen zahlreiche Verpflegungsmöglichkeiten, Fahrgeschäfte, der Besuch des Samichlaus sowie der beliebte Chlaus-Umzug am Sonntagabend.

Als Anlass fällt der Weihnachtsmarkt unter die Zertifikatspflicht. Das bedeutet: Das gesamte Areal des Weihnachtsmarkts müsste mit Absperrgitter eingezäunt werden und der Zutritt wäre zu kontrollieren.

Insbesondere auf Grund der umfassenden Vorgaben und des hohen Kontrollaufwands hat der Stadtrat entschieden, den traditionellen Weihnachtsmarkt im Zentrum Bülachs abzusagen.

Ein kleinerer Weihnachtsmarkt auf dem Stadthallen-Areal soll als Ersatz organsisiert werden

Der Stadtrat bedauert, dass der Weihnachtsmarkt wiederum nicht stattfinden kann. Der Bülacher Weihnachtsmarkt ist ein weit über Bülach hinaus beliebter Anlass und stellt für lokale Vereine auch eine wichtige Einnahmequelle dar.

Als Ersatz soll deshalb ein kleinerer Weihnachtsmarkt während vier Tagen auf dem Areal der Stadthalle stattfinden. Die Details werden nun ausgearbeitet. Informationen zum Anlass werden zu gegebener Zeit auf der Gemeindehomepage veröffentlicht.

Personen und Organisationen, die sich bereits für den traditionellen Weihnachtsmarkt angemeldet haben, werden direkt kontaktiert.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Weihnachtsmarkt