Wie die Gemeinde Brugg mitteilt, können die ersten Säcke, Dosen und Glasflaschen in den Unterflurcontainern der Stadt Brugg entsorgt werden.
Stadt Brugg
Stadt Brugg. - errohr / pixabay

Nachdem der Einwohnerrat dem Konzept der Unterflurcontainer im März 2021 zugestimmt hatte, führte die Fachabteilung Planung und Bau im Herbst 2021 das Submissionsverfahren durch. Der Zuschlag wurde der Firma Villiger Entsorgungssysteme AG erteilt.

Der Bau der ersten Unterflurcontainer startete Anfang Mai 2022 an der Laurstrasse und der Badstrasse. Nun können diese Unterflurcontainer bereits genutzt und offizielle Brugger Kehrichtsäcke, Textilien, Glas, Alu- und Stahlblechverpackungen eingeworfen werden.

An der Dorfstrasse in Lauffohr beginnt der Bau am 30. Mai 2022. Auch ist das Baubewilligungsverfahren für die Fluhmattstrasse in Umiken abgeschlossen und die Bauarbeiten können in die Wege geleitet werden. Für das laufende Jahr ist die Umsetzung an den Standorten Schulthess-Allee und Langmatt und für das kommende Jahr am Standort Weiermatt geplant. Die übrigen Standorte am Bilander, in Schinznach-Bad und in der Schützenmatt werden in Abstimmung mit laufenden Projekten umgesetzt.

Der Stadtrat freut sich, dieses neue Entsorgungssystem als zeitgemässe und optisch ansprechende Lösung an den ersten Standorten präsentieren zu können. Alle Informationen und weitere Bilder vom Bau und den Sammelstellen finden Interessierte auch auf der Website der Stadt Brugg.

Mehr zum Thema:

Schinznach Abstimmung Herbst Brugg