Wie die Gemeinde Brugg mitteilt, beginnt im Mai 2022 gemeinnütziges Beschäftigungsprogramm für Schutzsuchende, das dem Interesse der Stadt entspricht.
Brugg AG
Der Bahnhof Brugg AG - Google Maps

Das gemeinnützige Beschäftigungsprogramm des Bundesasylzentrums Brugg und der Stadt Brugg startet im Mai 2022. Ziel des Programmes ist die Ausführung von Arbeiten und Tätigkeiten, die dem allgemeinen Interesse der Stadt entsprechen. Dem Staatssekretariat für Migration (SEM) ist es ein grosses Anliegen, dass das Programm nicht die Privatwirtschaft konkurriert und zu einem guten Zusammenleben mit der ansässigen Bevölkerung beiträgt.

Die gemeinnützige Tätigkeit erfolgt freiwillig und ist ein wichtiger Bestandteil der Tagesstruktur der Asyl- und Schutzsuchenden. Eine erste Einsatzmöglichkeit erhalten die Freiwilligen mit der Beseitigung von Littering im Aareraum. Sie werden dabei von den Betreuenden des Bundesasylzentrums Brugg begleitet.

Mehr zum Thema:

Migration Brugg