Das Stadtarchiv Biel wird ab dem 3. Januar 2022 von Tobias Krüger geleitet. Er hat sich auf die analoge und elektronische Aktenführung spezialisiert.
Blick in Richtung Sueden auf Biel.
Blick in Richtung Sueden auf Biel. - Nau.ch / Ueli Hiltpold

Das Stadtarchiv Biel wird ab Januar 2022 von Tobias Krüger geleitet. Der gegenwärtig beim Staatsarchiv des Kantons Solothurn beschäftigte Historiker hat seine Ausbildung in Deutschland und der Schweiz absolviert. Er hat sich auf die analoge und elektronische Aktenführung spezialisiert – ein Bereich, der in den kommenden Jahren noch grosse Herausforderungen mit sich bringen wird.

Ab 3. Januar 2022 erhält das Stadtarchiv Biel eine neue Leitung. Die bisherige Stadtarchivarin, Maire-Pascale Chassot, hat per 1. Oktober 2021 eine neue Herausforderung angenommen. Nach Ausschreibung der Stelle wurde Dr. Tobias Krüger zum neuen Stadtarchivar von Biel ernannt.

Tobias Krüger hat in Deutschland und der Schweiz Geschichte und Medienwissenschaften studiert und anschliessend mit einer wissenschaftshistorischen Arbeit promoviert. Er hat zudem den Masterstudiengang in Archiv-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften an den Universitäten Bern und Lausanne absolviert.

Über 700 Jahre Bieler Geschichte

Seit 2008 ist er wissenschaftlicher Archivar am Staatsarchiv des Kantons Solothurn. Dort ist er mit Schwerpunkt Behördenberatung und Schriftgutverwaltung, einschliesslich elektronischer Aktenführung tätig.

Tobias Krüger ist 45 Jahre alt und wohnt in Grafenried im Kanton Bern. Er ist deutscher Muttersprache, beherrscht die französische Sprache und kennt die Geschichte der Stadt Biel.

Das Stadtarchiv bewahrt Unterlagen mit historischem, gesellschaftlichem und juristischem Wert aus über 700 Jahren Bieler Geschichte auf. Es ist das zentrale Archiv der städtischen Behörden und Verwaltungsstellen sowie jener Personen und Körperschaften, die im Auftrag der Stadt öffentliche Aufgaben wahrnehmen.

Digitalisierung der Dokumente

Ebenso sammelt es für die Stadt und Region Biel Bestände privater und halbprivater Herkunft, die einen historischen Wert aufweisen. Zudem sorgt es allgemein für die Überlieferung der Bieler Geschichte.

Das Stadtarchiv berät die Stadtverwaltung bei der Aktenführung und Aufbewahrungsplanung. Aktuell wirkt es federführend bei der Digitalisierung der Dokumente und stellt sicher, dass diese von Anfang an richtig erstellt und abgelegt werden.

Unterlagen zur Einsichtnahme

Das Stadtarchiv unterstützt Benutzer bei ihren Recherchen und stellt ihnen Unterlagen zur Einsichtnahme zur Verfügung. Darunter befinden sich unter anderem Schriftstücke, die seit ca. 1270 erstellt wurden, die Protokolle des Gemeinderates ab 1832 und jene des Stadtrates ab 1896 sowie alte Postkartensammlungen.

Mehr zum Thema:

Digitalisierung