Wie die Stadt Bern mitteilt, lässt sie eine Notunterstützung in der Höhe von 16’500 Franken zukommen.
Erdbeben Haiti
Erdbeben Haiti - U.S. Geological Survey

Die Stadt Bern lässt dem Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) zugunsten der Opfer des Erdbebens in Haiti vom 14. August 2021 eine Notunterstützung in der Höhe von 16’500 Franken zukommen.

Beim Erdbeben der Stärke 7,2 mit Epizentrum im Süden des Landes sind mindestens 2’200 Menschen ums Leben gekommen, über 12’000 wurden verletzt. Das SRK leistet lebensrettende Erste Hilfe. Es werden Lebensmittel, Wasserfilter, Erste-Hilfe-Kits sowie Hygiene- und Reinigungskits verteilt.

In Zusammenarbeit mit der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaft (IFRC) werden die lokalen, provinziellen und nationalen Behörden unterstützt.

Mehr zum Thema:

Lebensmittel Erdbeben Franken