Die 13-jährige Bernerin Sophia Carlotta Chiariello klassiert sich im Mehrkampf im sehr guten 4. Rang und qualifiziert sich für alle vier Gerätefinals.
Sophia Carlotta Chiariello
Die Bernerin Sophia Carlotta Chiariello zeigte eine grossartige Leistung und verpasste das Podest beim FIG-Turnier in Gent, Belgien nur hauchdünn. - Fotos: Bernd Thierolf

Sophia Carlotta Chiariello gelingt an ihrer FIG-Turnier-Premiere in Gent (Belgien) ein beachtliches Resultat. Die Bernerin klassiert sich im Mehrkampf im sehr guten 4. Rang und qualifiziert sich für alle vier Gerätefinals.

Die Schweizer Meisterin präsentiert sich auf internationalem Parkett von ihrer besten Seite. Beim FIG-Turnier «Happy Cup 2021» im belgischen Gent erreichte sie als jüngste Teilnehmerin mit 70,150 Zählern den starken 4. Rang im Mehrkampf.

Wahl zur «Miss Happy Cup 2021»

Gewonnen wurde der Wettkampf von der Junioren-WM Teilnehmerin, Szofia Bernat, aus Ungarn. Zusätzlich qualifizierte sich Chiariello auch mit allen vier Handgeräten für die Einzelfinals und wurde von einer Fachjury zur «Miss Happy Cup 2021» gewählt.

Sophia Carlotta Chiariello
Sophia Carlotta Chiariello. - Fotos: Bernd Thierolf

Obwohl einige der Topnationen wie Russland, Weissrussland oder Bulgarien in Gent fehlten, ist Chiariellos Leistung hoch einzustufen.

Die 13-jährige, die neu von Erfolgstrainerin Aneliya Stancheva trainiert wird, bestritt ihren ersten internationalen FIG-Wettkampf bei den Junioren. «Ich bin mit meiner Leistung insgesamt zufrieden, auch wenn ich liebend gerne eine Medaille nach Hause mitgenommen hätte», sagte Chiariello.

Das nächste grosse Ziel

In Gent deutete Sophia Carlotta Chiariello, die jüngere Schwester der Schweizer Ausnahmegymnastin Livia Maria Chiariello, ihr grosses Potenzial an, das die Jury zum Sonderpreis bewegt haben dürfte.

Sophia bewies, dass der STV auf sie zählen kann und starke junge Athletinnen nachkommen. «Ich werde weiterhin hart an mir arbeiten, nie aufgeben und versuchen mich in der erweiterten europäischen Spitze zu etablieren», sagte Chiariello.

Das nächste grosse Ziel von Chiariello ist die Junioren-Europameisterschaft 2022 in Tel Aviv in Israel.