Die Nachfolge des abtretenden Thuner Gemeinderats Roman Gimmel (SVP) wird Ende November in einer Kampfwahl entschieden. Gegen den Kandidaten der SVP tritt EVP-Stadtrat Jonas Baumann-Fuchs an.
 Stadt Thun
 Stadt Thun - Community

Er wird von der Mitte, der glp, der EDU und der EVP portiert, wie die Parteien, die sich zu einer «Allianz4Thun» zusammengeschlossen haben, eine Meldung des «Thuner Tagblatts» bestätigten.

Ursprünglich wollte die «Allianz4Thun» erst eine Kandidatur für die ordentlichen Gemeindewahlen im Jahr 2022 lancieren, wie sie in einer Mitteilung vom Freitag schreibt. Mit dem vorzeitigen Abgang Gimmels haben sich die Mittekräfte nun entschieden, schon jetzt anzutreten.

Jonas Baumann-Fuchs ist Unternehmer, Organisationsberater und Psychotherapeut. Seit 2008 politisiert er im Stadtrat Thun. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Roman Gimmel gab im Juni seinen Rücktritt auf Anfang nächsten Jahres bekannt. Er will eine Stelle als Verwalter der Gemeinde Saanen antreten. Seine Partei, die SVP, gab umgehend bekannt, den frei werdenden Gemeinderatssitz in den eigenen Reihen halten zu wollen. Sie steigt mit Reto Schertenleib ins Rennen.

Mehr zum Thema:

Vater SVP EVP