Am Samstag, 9. Oktober 2021, eröffnen die Kunsteisbahnen Weyermannshaus und Ka-We-De die Wintersaison, ab dem 6. November auch für die Öffentlichkeit.
Kunsteisenbahn
Kunsteisbahnen dürfen wieder geöffnet werden. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI

Am Samstag, 9. Oktober 2021, heisst es wieder: Ab auf die «Schlööf». Die Kunsteisbahnen Weyermannshaus und Ka-We-De eröffnen die Wintersaison, zuerst für die Vereine und ab dem 6. November 2021 auch für die Öffentlichkeit. Für den Besuch der Kunsteisbahnen gelten Corona-Schutzbestimmungen.

Am Samstag, 9. Oktober, öffnen die Kunsteisbahnen Weyerli und Ka-We-De ihre Tore. Aufgrund der positiven Erfahrungen der letzten Jahre erfolgt die Öffnung der Anlagen auch dieses Jahr wieder gestaffelt: Ab dem 9. Oktober stehen die Hockeyfelder für Vereinstrainings zur Verfügung, ab dem 6. November stehen die Publikumsfelder für den freien Eislauf bereit.

Belegungsplan auf der Internetseite beachten

Zu ausgewählten Zeiten stehen die Hockeyfelder auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Das Sportamt bittet Besucher, den Belegungsplan auf der Internetseite des Sportamtes zu konsultieren.

In der Postfinance Arena erfolgt der Saisonstart am 30. Oktober 2021. Ab dann steht das Ausseneisfeld für den Hockeybetrieb, die Öffentlichkeit und Schulen bereit. Die Trainingshalle steht für Vereinstrainings bereits ab dem 11. Oktober 2021 zur Verfügung.

Corona-Schutzkonzept für Stadtberner Kunsteisbahnen

Im Hinblick auf die Eröffnung der städtischen Kunsteisbahnen hat das Sportamt ein Corona-Schutzkonzept erarbeitet. So gilt im Innenbereich der Anlagen eine Maskenpflicht für Personen ab 12 Jahren.

Der Innenbereich umfasst im Speziellen den Eingangsbereich, Korridore, Toiletten sowie öffentlich zugängliche Garderoben. Auf den Aussenfeldern gilt keine Maskenpflicht.

Mehr zum Thema:

Postfinance Coronavirus